Elf Mal Edelmetall für den ASV2000 bei der CSIT

Die CSIT 2019 war für das Österreichische Schwimmteam absolut erfolgreich – auch wenn sich die Heimreise mit Flugausfällen und ungeplanter Verzögerung von mehr als einem Tag recht chaotisch gestaltete. Insgesamt könnten die Rot-Weiss-Roten Schwimmer in den Einzelbewerben 84 Mal Gold, 59 Mal Silber und 44 Mal Bronze mit nach Hause nehmen. Außerdem kamen aus den Staffelbewerben noch 19 Mal Gold und vier Mal Silber dazu.

Die Nachwuchsathleten des ASV2000 – Johanna Fugina, Niklas Schuster und William Elliott trugen mit ihren Leistungen zum Erfolg der Österreichischen Delegation bei. Johanna Fugina holte zwei Mal Gold (50 und 100 Meter Freistil) sowie vier Mal Silber (200 Meter Freistil, 200 Meter Schmetterling, 4×50 Meter Freistil-Staffel und 4×100 Meter Freistil-Staffel). Niklas Schuster durfte sich mit seinen Staffel-Kollegen zwei Mal über Gold freuen (4×50 Meter Lagen und 4×100 Meter Freistil). Außerdem gewann er Bronze über die 400 Meter Freistil. William Elliott holte zwei Mal Gold mit der Staffel (4×50 Meter Lagen und 4×100 Meter Freistil) sowie zwei Mal Bronze in den Einzelbewerben 200 Meter Lagen und 100 Meter Freistil. „Es war für alle Schwimmer eine tolle und lehrreiche Erfahrung und ich bin mit den gezeigten Leistungen und Platzierungen sehr zufrieden“, resümierte der ASV2000-Trainer Dominic Meidlinger, der bei der CSIT auch Teil des Trainerteams war.

Drei Mal Gold bei ASKÖ-Bundesmeisterschaft

IMG_5609.jpg Im Olympiazentrum Gugl in Linz wurden die ASKÖ Bundesmeisterschaften ausgetragen. Bei diesem internationalen Wettkampf waren insgesamt 46 Vereine am Start, neben österreichischen Schwimmern nahmen auch Athleten aus Deutschland, Belgien, Ungarn und der Slowakei teil. David Jordan vertrat als einziger Athlet den Stockerauer Schwimmverein, durfte sich aber über ein äußerst erfolgreiches Wochenende freuen. Weiterlesen