CSIT-Update: Weitere vier Medaillen gesammelt

Die drei ASV2000-Athleten konnten im spanischen Tortosa ihre Medaillensammlung am zweiten Wettkampftag um weitere vier Trophäen erweitern. Johanna Fugina gewann Silber über 200 Meter Schmetterling. William Elliott gewann als Teil der 4×50 Lagen-Staffel Jahrgang 2002/03 die Goldmedaille. Sein Vereinskollege Niklas Schuster war Teil der 4×50 Lagen-Staffel Allgemeine Klasse und durfte dort ebenfalls über Gold jubeln. Außerdem gelang Niklas Schuster im Bewerb 400 Meter Freistil als Dritter ebenfalls der Sprung auf´s Podest. Der gesamte ASV2000 gratuliert dem erfolgreichen Trio und wünscht weiterhin viel Glück bei den Bewerben!

Sensationelle Bilanz für Team Rot-Weiss-Rot

Mit der unglaublichen Anzahl von 325 (!) Medaillen kehrte das Österreichische Schwimmteam heute von Lignano nach Hause. Außerdem gab es für die ASKÖ Schwimmer bei der CSIT noch drei Pokale: Für die beste Leistung der Burschen, für die beste Leistung der Mädchen und für die beste Mannschaft. Die  Trainer Dominik Meidlinger, Carola Rainer und Kornél Békési sowie Delegationsleiter Klaus Brandstätter können mit diesem Erfolg mehr als zufrieden sein.

Für die ASV2000-Athleten Maro Schober, Johanna Fugina und Niklas Schuster gab es ebenfalls noch einige Medaillen. Johanna Fugina gewann Gold mit der 4×50 Freistilstaffel sowie Silber über 200 Meter Freistil. Im Bewerb 50 Meter Schmetterling belegte sie den dritten Platz und erzielte somit Bronze.

Niklas Schuster holte sich eine weitere Goldmedaille über 50 Meter Schmetterling sowie einmal Bronze über 200 Meter Freistil. Mit der 4×50 Freistil Staffel gelang ihm der zweite Platz. 

Maro Schober musste sich mit einer tollen Leistung über 200 Meter Kraul mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

Insgesamt konnte das ASV2000-Trio somit 26 Mal Edelmetall sammeln. Die Reise nach Italien und die Vorbereitungswochen seit Mitte August haben sich somit auf jeden Fall bezahlt gemacht. Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau gratuliert dem gesamten österreichischen Schwimmteam zum Erfolg!

Ergebnisse CSIT 2018 Lignano

Bereits 20 Medaillen für ASV2000 in Lignano

Für die drei ASV2000-Schwimmer Johanna Fugina, Maro Schober und Niklas Schuster war auch der dritte Tag bei der CSIT in Lignano äußerst erfolgreich. Am Freitag konnte unser Trio sogar gleich acht Medaillen dazugewinnen und vereinsintern hält man nun bereits bei 20 Mal Edelmetall.

Am dritten Wettkampftag waren die Entscheidungen besonders eng und spannend. So verpasste Johanna Fugina im 50 Meter Kraul Sprint nur um eine Hundertstel Gold. Ihre zweite Silbermedaille gab es für sie dann über 100 Meter Schmetterling und gemeinsam mit der 4×100 Freistilstaffel weiblich durfte sie dann ganz oben am Treppchen stehen und bekam die Goldmedaille überreicht.

Niklas Schuster stellte in seiner Paradedisziplin Brust im 200 Meter Bewerb in 2:57:33 eine deutliche neue Bestmarke auf und durfte auch über Gold jubeln. Außerdem gewann er die Silbermedaille über 100 Meter Schmetterling, sowie eine weitere Silbermedaille mit der 4×100 Freistilstaffel männlich. Teamkollege Maro Schober war ebenfalls Teil der zweitplatzierten Freistil-Staffel und er gewann weiters Bronze über 100 Meter Schmetterling. 

Mit dem morgigen Samstag gehen die Schwimmwettkämpfe in Lignano auch schon wieder zu Ende. Man darf aber gespannt sein, um wieviele Medaillen die Schwimmer des ASKÖ Schwimmverein Stockerau ihre Bilanz noch verbessern und mit welcher Gesamtausbeute das Österreichische Schwimmteam nach Hause zurückkehrt.

Sechs ASV2000-Medaillen am ersten Tag in Lignano

Aktuell finden im italienischen Lignano die CSIT-Worldgames statt und die drei ASV2000-Athleten Johanna Fugina, Maro Schober und Niklas Schuster sind stolzer Teil des österreichischen Schwimmteams. Am heutigen Mittwoch fanden die ersten Schwimmbewerbe statt und es regnete gleich sechs Mal Edelmetall für den ASV2000!

Den Anfang machte Niklas Schuster, der über 50 Meter Brust mit einer fabelhaften Zeit von 36:29 eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und sich auch gleich Gold sicherte. Ebenfalls auf dem obersten Siegerpodest fand sich Johanna Fugina nach ihrem Antritt über 100 Meter Freistil wieder. Sie holte sich Gold mit der tollen Zeit von 1:04:79. Gemeinsam mit der österreichischen Staffel durfte sie sich wenig später im 4×100 Meter Lagen Bewerb nochmals über Gold freuen. Niklas Schuster musste sich im 100-Meter Freistil Bewerb nur seinem italienischen Konkurrenten geschlagen geben und durfte sich in einer Zeit von 1:05:66 über Silber freuen. Gemeinsam mit Maro Schober war Niklas Schuster dann auch bei der Lagen Staffel männlich am Start und mit ihren österreichischen Teamkollegen zeigten die ASV2000-Schwimmer eine weitere großartige Leistung und sicherten sich die Silbermedaille. Der ASV2000 wünscht seinen Athleten weiterhin viel Erfolg bei der CSIT und drückt natürlich auch dem restlichen Team Rot-Weiss-Rot die Daumen!