Openwater Faaker See

Der Faaker See-Triathlon ist leider Geschichte 🙁 Die Veranstalter haben sich etwas Neues einfallen lassen: Am selben Augustwochenende fanden heuer erstmalig Openwaterbewerbe statt. Zur Auswahl standen folgende Distanzen: Freitag (Kinderbewerb, Volksdistanz (500 Meter), Junior Open Water (750 Meter) und Kurzdistanz (1.500 Meter)), sowie am Samstag (Mitteldistanz „Rund um die Insel“ (3.800 Meter) und Langdistanz (5.000 Meter)). Im Gegensatz zu den Triathlonveranstaltungen war diesmal nicht der Campingplatz Arneitz das Zentrum des Geschehens, sondern das Gemeindestrandbad Faak am See.

Der Faaker See ist Österreichs südlichster Badesee mit Trinkwasserqualität der mit seiner türkisblauen Farbe überzeugt. Dies war für Rainer Weiß, Helmut und Renate Otto Anreiz genug ein verlängertes Wochenende in Kärnten zu verbringen. Alle drei entschieden sich für die Mitteldistanz, die in er Ausschreibung wie folgt beschrieben wurde: „Die Mitteldistanz bietet ambitionierten Schwimmern einen anspruchsvollen Bewerb rund um die Insel im Faaker See.“

Aufgrund der Wetterwarnung mussten die Veranstalter die Schwimmstrecken am Samstag ändern und verkürzen 🙁 Aber Sicherheit geht vor! Die Schwimmstrecke der Mitteldistanz wurde nicht um die Insel geführt, sondern vom Gemeindestrandbad in Faak am See zur Insel und wieder retour. Ein kurzer Landgang und auf zur zweiten Runde. Somit waren statt 3.800 Meter nur 3.000 Meter zu schwimmen.

Rainer war über die Verkürzung so enttäuscht, dass er auf der zweiten Runde ein paar Haken einbaute 🙂

Helmut war schnellster ASV TRIA Stockerau-Athlet! Seine Zeit von 54:53 Minuten wurde mit dem undankbaren vieren Platz in der Altersklasse M‑MASTERS M III „belohnt“ 🙁 Rainer kam trotz Zick-Zack-Kurs nach 55:44 Minuten an Land. In der Altersklasse M‑MASTERS M II wurde er Siebenter. Renate blieb auch unter einer Stunde (57:04 Minuten) und gewann mit 6:36 Minuten Vorsprung die Altersklasse W‑MASTERS W III 🙂

Dies bedeutete für die Ergebnisliste die Gesamtränge 19, 23 und 26 In der Herrenwertung wurde Helmut 15. und Rainer 18., Renate wurde achte Frau.

Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat 🙁

Ergebnisliste

Veranstalterhomepage