Doppelter ASV2000-Einsatz

Sowohl beim Vienna Swim Meet im Stadthallenbad als auch beim St.Pöltner Festwochenmeeting waren die Stockerauer Schwimmerinnen und Schwimmer am Start. Während die älteren Athleten und Athletinnen aus der Leistungsgruppe 1 beim stark besetzten Wettkampf in Wien wertvolle Erfahrungen sammelten, jedoch auf Grund der zahlreichen internationalen Konkurrenz keine Medaillen mit nach Hause brachten, konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Leistungsgruppe 2 in St.Pölten insgesamt 14 Medaillen erzielen (sechs Mal Gold, vier Mal Silber und vier Mal Bronze).

Gleich zweimal am obersten Treppchen standen diesmal die Burschen der ASV2000-Staffeln mit Adrian Sebestyen, Florian Schartner, Markus Höfle und Josef Krämer. Sowohl über 4×50 Lagen als auch über 4×50 Freistil konnte das junge erfolgreiche ASV2000-Team die Goldmedaille sichern.

In den Einzelbewerben holte Florian Schartner (Jg.2009) insgesamt dreimal Gold: Er stand sowohl über 50 Meter Rücken, 50 Meter Freistil als auch über 50 Meter Schmetterling ganz oben am Treppchen. Für diese tolle Leistung wurde er auch noch mit dem Pokal für die beste Jahrgangswertung belohnt. Vereinskollege Markus Höfle (Jg.2009) gewann Gold über 50 Meter Brust, und jeweils Silber über 50 Meter Freistil, 50 Meter Rücken und 50 Meter Schmetterling. Josef Krämer (Jg.2010) belegte den zweiten Platz über 50 Meter Brust. Adrian Sebestyen (Jg.2010) durfte sich in den Bewerben 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken jeweils über Bronze freuen. Alena Platz (Jg.2009) schwamm im Bewerb 50 Meter Freistil auf den dritten Platz und Clara Mordax (Jg. 2004) holte Bronze über 100 Meter Brust.

„Wir haben beim Wettkampf in St.Pölten ganz großartige Entwicklungen bei unseren Schwimmern gesehen. Alle waren voll auf ihre Bewerbe fokussiert und mit tollem Einsatz bei der Sache. Außerdem konnten alle Schwimmer und Schwimmerinnen ihre persönlichen Bestzeiten neuerlich verbessern“, sieht ASV2000-Trainer Chris Strambach die Stockerauer Nachwuchsschwimmer auf dem richtigen Weg zu den Saisonhöhepunkten. Und auch sein ASV2000-Trainer-Kollege Dominic Meidlinger, der über die vier intensiven Wettkampftage im Wiener Stadthallenbad die ASV2000-Athleten beim Vienna Swim Meet betreute, war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden: „Es wurden in fast allen Bewerben neue Bestzeiten erzielt und vor allem für unsere jüngeren Mädls war es eine tolle und lehrreiche Erfahrung bei einem so großen internationalen Event zu schwimmen“. Jetzt werden die Stockerauer Schwimmer den Schwung der beiden Meetings mitnehmen, um sich motiviert auf die NÖ Landesmeisterschaft bzw. Österreichische Meisterschaft der Nachwuchsklassen vorzubereiten.

Ergebnisse Festwochenmeeting St.Pölten

Ergebnisse Vienna Swim Meet

In St.Pölten der Kälte getrotzt

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-MrE_EQZhDig/UbbLEx7mrKI/AAAAAAAAY7A/kfE_VXN4zd0/s144-c-o/Foto-008.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/FestwochenMeetingStPoltenJuni2013#5888116845816753314″ caption=““ type=“image“ alt=“Foto-008.JPG“ ]

Am Sonntag, 2. Juni 2013, wurde in St. Pölten das traditionelle Festwochenmeeting auf der Langbahn im Freien ausgetragen. Bei strömendem Regen und Temperaturen um die 10 Grad starteten insgesamt sieben tapfere Stockerauer Athleten und zeigten trotz widriger Bedingungen tolle Leistungen. Weiterlesen