Absoluter Einsatz bringt sensationellen 4.Platz

[pe2-image src=“https://lh3.googleusercontent.com/-kLQjXXnVohw/V3Alqh2RO0I/AAAAAAAAhwE/KF_uc8s_ibIkOPvawMXKHoZbYv6WIyNPgCHM/s144-c-o/IMG_8084.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/6300577294349619345#6300577291262049090″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_8084.JPG“ ]

Mit dem sagenhaften vierten Platz beim Finale der Österreichischen Mannschaftswettkämpfe legte das Burschen-Team des ASV2000 einen perfekten Auftritt in Linz hin. Matthias Kuchler, Jan Matejczuk, Marcus Reimansteiner, Niklas Schuster, Fabian Renner und Maro Schober mussten sich lediglich der Konkurrenz des Vienna Aquatic SC, SU Generali Salzburg und SV Simmering geschlagen geben. Als viertbeste Mannschaft von ganz Österreich nach Hause zu fahren, war für die Jungs und deren Betreuer ein einzigartiger Erfolg, den man sich redlich verdient hatte. Weiterlesen

40 Medaillen bei Kids-Cup Finale

IMG_3834Am 30.04. und 01.05. wurde der vierte und letzte Teil des NÖ Kids Cup 2015/16 in der Aquacity St.Pölten ausgetragen. Erstmals wurden im Rahmen des Kids Cup auch die Qualifikationsbewerbe für die Kindermannschaftswettkämpfe geschwommen, weshalb auch für die ASV2000-AthletInnen ein äußerst anstrengendes Wochenende bevor stand – aus dem 14-köpfigen Stockerauer Kader hatten alle Schwimmerinnen und Schwimmer jeweils zwischen fünf und elf Bewerben zu absolvieren. Bei der Kids Cup Gesamtwertung holte sich Jan Matejczuk in seiner Altersklasse mit den meisten Goldmedaillen den Pokal für die beste Leistung. Aus St.Pölten nahm der ASV2000 insgesamt 40 Medaillen – elf in Gold, 16 in Silber und 13 in Bronze mit nach Hause.  Weiterlesen

Vier Mal Jahrgangs-Bestleistung für ASV2000

IMG_328514 SchwimmerInnen des ASV2000 folgten der Einladung zum 2. Int. Braunauer Weihnachtsschwimmen. Neben zahlreichen österreichischen Vereinen waren auch Sportler aus Deutschland und Italien angereist und kämpften in einem stark besetzten Feld um die Podestplätze. Für die Stockerauer Schwimmer zahlte sich die Reise auf jeden Fall aus, denn am Ende der beiden Tage konnte man auf die stolze Bilanz von 15 Mal Gold, neun Mal Silber und zehn Mal Bronze blicken. Außerdem durften Maro Schober (Jg. 2006), Nina Gangl (Jg. 2003), Markus Kuchler (Jg. 2003) und Botond Laz (Jg. 2001) auf Grund ihrer guten Einzelergebnisse auch über den Sieg bei der Jahrgangswertung jubeln. Weiterlesen