12. Apfelland Triathlon – persönlicher Rennbericht von Thomas Cemerka

[pe2-image src=“https://lh3.googleusercontent.com/-XSDGZwnFP6o/V0u94XDIoWI/AAAAAAAAhX8/ghM8Lh6jY2MaFP5Mk8Kpx5IiR6CkcvZpwCHM/s144-c-o/3_800x600.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/6290330070891240945#6290330080510517602″ caption=““ type=“image“ alt=“3_800x600.jpg“ ]

12.Apfelland Triathlon – persönlicher Rennbericht von Thomas Cemerka

 

Bereits zum 12. Mal wurde heuer am 28. Mai der Apfelland Triathlon rund um den Stubenbergsee ausgetragen. Die Streckenführung war für die Teilnehmer dieses Mal neu, da dieser über die originalen 70.3 Distanzen ausgeführt wurde. Weiterlesen

17. Mai 2015 – Ironman 70.3 St. Pölten

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-Xzsu9UT8BqA/VVseluDHYVI/AAAAAAAAe_w/pkr9qcyk_h8/s144-c-o/IMG-20150517-WA0043.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/DropBox#6150543349469634898″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG-20150517-WA0043.jpg“ ]

 

Auch heuer stellten sich wieder einige vom ASV Tria Stockerau Athleten der Herausforderung eines 70.3 Ironman. Bernhard Ehn, Dietmar Inführ, Reinhard Fortyn und Halbdistanz Neuling Thomas Jimmy Cemerka. Bei idealen Wetterbedingungen erfolgte pünktlich um 07:00 der Start für die männlichen Profis. Die Profidamen gleich 2 Minuten dahinter. Danach wurde alle 10 Minuten in den verschiedenen Altersklassen gestartet. Weiterlesen

4 GROßEREIGNISSE IN 14 TAGEN- Sophie Schober bei Saisonhighlights mit Top-Leistungen

[pe2-image src=“http://lh6.ggpht.com/-dml8yCSh-5M/VBiRLZbEzwI/AAAAAAAAeVA/drHUxRTY7FU/s144-c-o/tria.jpeg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/DropBox#6059752923616038658″ caption=““ type=“image“ alt=“tria.jpeg“ ]Einer Herausforderung der besonderen Art stellte sich in den vergangene Wochen Sophie Schober: Duathlon-Europameisterschaft Kurzdistanz in Weyer/OÖ, Amateur Rad-WM im Zeitfahren und Strassenrennen in Ljubljana/SLO und Ironman 70.3-Weltmeisterschaft in Mont Tremblant/CAN – und das alles innerhalb von nur zwei Wochen. Schober präsentierte sich dabei in sehr guter Form. Weiterlesen

16. Gesamtrang und WM-Slot für Sophie Schober beim Ironman 70.3 Italy

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-AAeSD7KTa3g/U5SV8xfTphI/AAAAAAAAcKc/VfX0NVbrR_k/s144-c-o/im%252520italy.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/DropBox#6022603473010533906″ caption=“im italy.jpg“ type=“image“ alt=“im italy.jpg“ ]Am 1. Juni 2014 fand in Pescara/ Italien der Ironman 70.3 statt.

Nachdem pünktlich um 12 h die Profis das Rennen eröffneten begann kurz danach um 12h02 für alle Damen der Wettkampf. Sophie Schober vom ASV TRIA Stockerau war ebenfalls am Start und lieferte ein tolles Rennen. Hier der Bericht von Sophie: Weiterlesen

Ironman 70.3 St.Pölten 2014

[pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/–lskgZTiw-Q/U4stovBvuPI/AAAAAAAAcJE/G7HzLMQgouw/s144-c-o/10402612_10204139391584709_9060209844406347841_n.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/Ironman703StPolten2014#6019955504752605426″ caption=““ type=“image“ alt=“10402612_10204139391584709_9060209844406347841_n.jpg“ ]

Am 25.05.2014 fand wieder einmal mehr der Austria Ironman 70.3 in St. Pölten statt. Im Gegensatz zum vorigen Jahr (kein Schwimmbewerb) konnten sich heuer ein Top-Profi-Feld und ca. 2200 Agegrouper über schönes Wetter und perfekte Bedingungen freuen.
Natürlich wollten sich auch dieses Jahr wieder ein paar Stockerauer Athleten und Athletinnen dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Für Didi Inführ, Rene Adler, Reinhard Fortyn, Clemens Swoboda und Kristina Zehetner (Nora Racing Team) hieß es: „Let`s race“. Weiterlesen

Ironman 70.3. St. Pölten ohne Schwimmen

Traurige Premiere beim 6. Ironman 70.3. in St. Pölten: Aufgrund des schlechten Wetters, der kühlen Wassertemperatur und vor allem der zu geringen Außentemperatur wurde am Vortag des Bewerbs beschlossen, den Ironman 70.3 ohne Schwimmen über die Bühne zu bringen. Ein Bericht aus Teilnehmersicht von Marlis Wessely.

Weiterlesen

Ironman 70.3 in St. Pölten – Aus der Sicht eines Neulings

Wasserstart_Martin.jpg Martin Belasz ist unser ältestes und gleichzeitig jüngstes Mitglied. Am Ältesten in Lebensjahren und am Jüngsten in Triathlon-Trainingsjahren hat er über den Winter sehr eifrig trainiert, um beim Ironman 70.3 in St. Pölten in einer Staffel zu schwimmen. Dieses Ziel hat er mit einer sehr guten Zeit erreicht. Vor allem wenn man bedenkt, dass er innerhalb eines halben Jahres nicht nur Kraulen erlernen musste, sondern auch, dieses im Freiwasser über 2000m am Stück durchzuhalten! Nachfolgend seine Eindrücke:

Weiterlesen