Professionelle Vorbereitung am Trainingslager

Unter perfekten Bedingungen fand das Sommer-Trainingslager der Leistungsgruppen des ASV2000 heuer im slowakischen Samorin auf der X-Bionic Anlage statt. Das sowohl Hotel als auch die Sportstätten international einen hervorragenden Ruf genießen und allen Sportlern ein professionelles Umfeld bieten, zeigte sich auch an der Tatsache, dass die Stockerauer Nachwuchsschwimmer in der zweiten Trainingswoche die Jugend-Nationalteams aus Finnland und der Slowakei auf den Nachbarbahnen beim Training beobachten konnten. Diese bereiteten sich in Samorin auf die EYOF (Europäisches Olympisches Jugendfestival) in Baku vor.

Die zehn Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau legten ihren Fokus auf die intensive Vorbereitung für die Österreichischen Meisterschaften der Jugend- und Nachwuchsklassen, die heuer in Wels ausgetragen werden. In den 14 Tagen wurden insgesamt 21 Schwimmtrainings und elf Mal Trockentraining absolviert. Gesamt bedeutete dies mehr als 90 zurückgelegte Kilometer pro Athlet. „Die Kinder waren voller Konzentration und mit viel Einsatz bei der Sache. Trotz des strengen Tagesablaufes mit dem für uns im regulären Trainingsalltag ungewohnten Morgentraining haben alle die Anstrengungen durchgehalten und freuten sich jeden Tag aufs Neue auf das Schwimmen“, war das Trainerteam des ASV2000 vom Einsatz der Schwimmer beeindruckt. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz, die Aqua-Ninja-Track wurde ausgiebigst überlaufen und auch gemeinsame Spieleabende standen auf dem Programm. Bereits am Donnerstag, 25.07., haben die Stockerauer Athleten in Wels ihre ersten Starts und hoffen im Laufe des Wochenendes auf zahlreiche Finaleinzüge.

Voll motiviert beim Oster-Trainingslager in Graz

Die Osterferien-Woche nutzten neun Kids der Leistungsgruppe 1 des ASV2000 zum gemeinsamen Trainingslager in Graz. In den insgesamt sechs Trainingseinheiten in der Grazer Auster schwammen die Stockerauer Nachwuchsschwimmer rund 25 Kilometer unter den Anweisungen der Trainer Dominic Meidlinger und Chris Strambach. Außerdem gab es zwei Trockentrainingseinheiten zu absolvieren und einen Nachmittag verbrachte die Truppe in der Indoor-Kletterhalle im Jufa-Graz. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: So mussten die Schwimmer in Gruppen ihre Kreativität bei einem Plakat-Wettbewerb unter Beweis stellen. Als Belohnung für die erfolgreiche Absolvierung gab es dann für alle einen Ausflug in die Grazer Innenstadt mit Eis essen und Besuch des Uhrturms. „Die Kinder waren alle mit viel Ehrgeiz und Motivation bei der Sache. Die Stimmung war super gut und auch die gezeigten Leistungen im Schwimmbecken lassen uns äußerst positiv den bevorstehenden Wettkämpfe entgegenblicken. Alle Teilnehmer des Trainingslagers konnten ihre Testzeiten verbessern, aber auch an vielen technischen Feinheiten haben wir intensiv gearbeitet“, berichten die beiden ASV2000-Trainer.

Györ im Doppelpack

Vor und nach den Weihnachtsfeiertagen waren die Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 einige Tage im Aquasportzentrum in Györ zu Gast. Zuerst beim großen internationalen Györ-Open als Wettkampfteilnehmer, wenige Tage später dann im Rahmen des Trainingslagers des ASV2000.

Das viertägige Györ-Open war für insgesamt 1.000 Athleten aus mehr als 100 Vereinen der Abschluss des Wettkampfjahres 2018. Mit einer zehnköpfigen Abordnung war der ASKÖ Schwimmverein Stockerau in Ungarn am Start, wobei Kaderschwimmerin Nina Gangl die erfolgreichste Athletin des Vereins war: Sie holte zweimal Silber über 100 und 200 Meter Freistil – beide Male mit neuer persönlichen Bestzeit (0:58,12 und 02:07,86). Außerdem gelang ihr auch über 50 Meter Freistil als Dritte der Sprung auf das Podest (00:26,81).

Aber auch die Leistungsschwimmer der LG1 dürfen mit ihren Zeiten in Györ zufrieden sein, insgesamt wurden 13 neue persönliche Bestmarken erzielt. „Unsere Schwimmer waren sehr schnell und haben sich in den letzten Wochen merklich gesteigert. Vor allem Niklas Schuster und William Elliott zeigten bei ihren Bewerben eine super Performance“, war Headcoach Kornél Békési zufrieden mit den Wettkampf-Ergebnisse.

Ergebnisse 8. Györ Open

Am 2. Jänner machten sich 16 ASV2000-Schwimmer und die Trainer Kornél Békési, Marion Jordan und Chris Strambach abermals auf den Weg nach Györ, um die perfekte Infrastruktur des Aquasportzentrums für das Trainingslager zu nutzen. Die Kids aus der Nachwuchsgruppe und den beiden Leistungsgruppen des ASKÖ Schwimmverein Stockerau legten in den fünf Tagen unzählige Kilometer im Wasser zurück, hatten aber auch viel Spaß zusammen. „Es war wieder einmal eine perfekte Vorbereitung für die kommenden Herausforderungen im neuen Jahr“, berichtet Sektionsleiterin Schwimmen und Trainerin Marion Jordan. „Vor allem für die nächsten Wettkämpfe auf der Langbahn – wie etwa die Landesmeisterschaft in der Südstadt am 25. Jänner – konnten wir in Györ ideal trainieren“, freute sich Headcoach Békési über den tollen Eifer und Trainingseinsatz seiner Schützlinge.

Intensive Trainingseinheiten

Zum gleichen Zeitpunkt, zu dem für andere Kinder die Ferien und der Urlaub beginnen, startete für insgesamt 11 Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 das zweiwöchige Trainingslager in Kapfenberg. Headcoach Kornél Békési bereitete dabei gemeinsam mit den Co-Trainerinnen Catharina Heider (1. Woche) und Melanie Kaller (2. Woche) die jungen Sportler auf den Saisonhöhepunkt, die Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen in Innsbruck vor. Weiterlesen

15 neue Landesmeister gekürt

Beim zweiten Teil der NÖ Landesmeisterschaften in St.Pölten konnten die ASV2000 Schwimmer insgesamt die tolle Ausbeute von 37 Medaillen mit nach Hause nehmen. 15 Mal glänzten diese in Gold, acht Mal in Silber und 14 Mal in Bronze. Im Medaillenranking bedeutete dies für den ASKÖ Schwimmverein Stockerau den guten sechsten Platz von insgesamt 14 niederösterreichischen Vereinen.  Nina Gangl mit fünf Mal Gold und dem Gesamtsieg, Markus Kuchler mit sieben Stockerlplätzen und Niklas Schuster mit drei Mal Gold dominierten aus Stockerauer Sicht den Bewerb.  Weiterlesen

Oster-Trainingscamp zur Vorbereitung

Für vier Tage während der Osterferien tauschten insgesamt 14 Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 das Schwimmbecken in Stockerau mit dem 50-Meter-Pool im ungarischen Györ. Acht intensive Trainingseinheiten und zusätzliches Trockentraining standen am Programm, das für Headcoach Kornél Békési und Co-Trainerin Cathy Heider ein wichtiges Element für die Vorbereitung auf die kommenden Langbahn-Wettkämpfe darstellt. Weiterlesen

Top-Leistungen der ASV2000-Schwimmer

Für die österreichischen Hallen-Meisterschaften der Nachwuchsklassen in Wr. Neustadt qualifizierten sich insgesamt acht ASV2000-Athleten. Nina Gangl (1x Gold, 5x Silber) und Markus Kuchler (1x Silber, 1x Bronze) sorgten für die Medaillen für den ASKÖ Schwimmverein Stockerau. Insgesamt durfte sich das Stockerauer Team bei einem überaus starken Starterfeld von 350 österreichischen Nachwuchsschwimmern aus über 50 Vereinen über 21 neue persönliche Bestzeiten (bei 30 Starts) freuen. Weiterlesen

Hartes Training auf höchstem Niveau

Für die ASV2000-Athleten und deren Trainer begann das neue Jahr 2018 ganz zeitig in der Früh: Denn im Morgengrauen des 2. Jänner machten sich 16 Kinder mit Headcoach Kornél Békési sowie den Trainern Catherina Heider und Tom Krottendorfer auf den Weg nach Györ ins Trainingslager. Bereits zum dritten Mal war die Sportanlage in Ungarn Ziel eines Trainingslagers der Stockerauer Schwimmer, denn sie bietet bei relativ kurzer Anreise einfach alles, was das Schwimmerherz begehrt. Das sieht man auch daran, dass das Bad auch von vielen ungarischen Spitzenschwimmern genutzt wird. So trafen die ASV2000-Nachwuchsathleten dieses Jahr etwa Zsuzsanna Jakabos (die bei der Europameisterschaft 2016 zweimal Bronze und mit der Staffel über 4×200 Freistil Gold gewann), die sich auch für ein gemeinsames Foto und Autogramme zur Verfügung stellte.

Weiterlesen

Elf Medaillen bei ÖM der Nachwuchsklassen

Mit dem besten Vereinsranking seit Gründung des ASV2000 und insgesamt elf Medaillen beendeten die Athleten des Stockerauer Schwimmvereins ihren Saisonhöhepunkt in Kapfenberg. Bei den österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen platzierte sich der ASV2000 knapp hinter den Top Ten als elfter Verein im Medaillenspiegel mit vier Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze. Insgesamt waren 58 (!) Vereine am Start.  Weiterlesen

ASV2000-Team belegt Platz Acht

Beim Finale der Österreichischen Kindermannschaftswettkämpfe schaffte das Team des ASV2000 mit Niklas Schuster, William Elliott, Maro Schober und Sebastian Renner den guten achten Platz. Der Wettkampf fand in der Südstadt statt und diente Trainer Kornél Békési vor allem als weitere Überprüfung für das eigentliche Saisonhighlight – die österreichischen Nachwuchsmeisterschaften in Kapfenberg. Weiterlesen