"Verschwimmende Generationen" nominiert

Evelyn Dreier, Viktoria Koch und Leopold Antl bei der Verleihung in St. Pölten Der ASV2000 wurde für sein eingereichtes Projekt „Verschwimmende Generationen“ beim Wettbewerb „Unsere Sportgemeinde“ nominiert. Insgesamt wurden 131 Projekte eingereicht, eine Jury wählte zunächst einmal die besten 38 aus, und aus diesen Nominierungen wurden schließlich die Viertelssieger und der Gesamtsieger gewählt. Das Projekt von Viktoria Koch und Evelyn Dreier darf sich somit zu den besten Projekten des Landes zählen.

 

 

 

Am 1. März fand die feierliche Preisverleihung im NÖ Landhaus in St. Pölten statt. Sportlandesrätin Dr. Petra Bohuslav überreichte die Urkunden an die Sieger. Ziel des Wettbewerbes war es, erfolgreiche und kreative Bewegungs- und Sportinitiativen in den Gemeinden für ihr Engagment und ihre Vorbildwirkung auszuzeichnen.

Mit dem Projekt „Verschwimmende Generationen“ will der ASKÖ Schwimmverein Stockerau seine Sektionen durch zusätzliche Angebote der neuen Fit-Sektion untereinander vernetzen. Die Angebote reichen von verschiedenen Kursen und Bewegungsangeboten bis hin zu Vorträgen, die von allen Mitgliedern aller Sektionen besucht werden können. Weiters soll dadurch auch Mitgliederwerbung außerhalb des Vereins stattfinden. Nicht zu vergessen ist schließlich noch die Gesundheitsförderung durch Bewegung, die dem ASV2000 schon seit jeher am Herzen liegt.

 

Nähere Informationen zu den Preisträgern und Projekten findet man auf: http://www.unsere-sportgemeinde.at