Premiere mehr als gelungen

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-Ke9ICdMNPFQ/Vav-7dbH3-I/AAAAAAAAfcI/5VsyzADZz6k/s144-c-o/IMG_2767.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/19Juli2015#6173308011705524194″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_2767.JPG“ ]

Erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte des ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau, gingen zwei junge Athletinnnen bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften an den Start. Kerstin Führer und Hannah Berecz (beide Jahrgang 2000) vertraten den Stockerauer Verein in Linz und sammelten wertvolle Wettkampferfahrung Bahn an Bahn mit den ganz großen Namen des Österreichischen Schwimmsports wie Birgit Koschischek, Jördis Steinegger oder Lisa Zaiser.

Ihren ersten Auftritt hatten die beiden ASV2000-Athletinnen über 50 Meter Freistil. Im Vorlauf belegte Kerstin Führer den 12.  und Hannah Berecz den 20. Platz in der Juniorinnen-Wertung. In ihrer Paradedisziplin Rücken belegte Hannah Berecz über 200 Meter den tollen 10. Platz und über 100 Meter Rücken den 14.  und über 50 Meter den 12. Platz. Vereinskollegin Kerstin Führer legte in der Lage Schmetterling eine tolle Performance im Linzer Parkbad hin. Über 100 Meter Schmetterling schaffte sie es mit Rang 14 in der Allgemeinen Klasse (5. Platz bei den Juniorinnen) ins B-Finale, wo sie ihre Zeit von 01:08,49 nochmals auf 01:08,25 verbessern konnte.Dies bedeutete Rang 11 bei ihrem ersten Staatsmeisterschaftsauftritt für Kerstin Führer. Auch über 200 Meter Schmetterling durfte sich Kerstin Führer über einen sehr guten 12. Platz in der Allgemeinen Klasse freuen. Über 50 Meter Schmetterling gelang Führer ein weiterer Einzug ins B-Finale, bei dem sie letztendlich den 16. Platz belegte. Beim Bewerb 100 Meter Freistil gingen wieder beide Stockerauer Schwimmerinnen an die Startsockel. Führer wurde mit einer Zeit von 01:02,81 als 20. gewertet und belegte im B-Finale den 16. Platz. Vereinskollegin Berecz schwamm mit 01:04,73 auf Rang 28 in der Allgemeinen Klasse.

“Die Premiere Staatsmeisterschaft war für beide Schwimmerinnen einen neue Erfahrung, die sie aber mit Bravour gemeistert haben. Sie haben neben den österreichischen Spitzenschwimmern eine gute Figur gemacht, ich bin mit den geschwommenen Zeiten sehr zufrieden und freue mich schon auf eine spannende nächste Saison”, so ASV2000-Trainer Gusztav Kovacs.

Ergebnisse Staatsmeisterschaft 2015