7. Platz für ASV2000-Mädls

Am Samstag, 11. Juli 2020, fanden die Österreichischen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerklassen in der Südstadt statt. Es war dies der erste Wettkampf nach dem coronabedingten Lock-Down, und es galt sowohl für alle Sportler und Sportlerinnen als auch die Trainer, Betreuer und das Wettkampfgericht ein umfangreiches und strenges Präventionskonzept einzuhalten. Dazu gehörte unter anderem, dass weder Begleitpersonen beim Wettkampf mit anwesend sein durften, noch dass während des Wettkampfes angefeuert werden durfte. Die Sportler und Sportlerinnen mussten auf vorgegebenen Wegen nach Einbahnsystem die Halle betreten und nach Absolvierung ihres Laufes verlassen. “Der OSV hat hier ein sehr gutes und für alle Beteiligten gut befolgbares Konzept erstellt, damit die höchstmögliche Sicherheit gewährleistet und der Abstand stets eingehalten werden konnte”, berichtete das ASV2000-Trainerteam Chris Strambach und Dominic Meidlinger aus der Südstadt. Am Vormittag wurden die Wettkämpfe für die Vereine aus der “Ostregion” abgehalten, am Nachmittag waren die Athleten der Region “West” am Start. Am Ende des Tages wurde dann ein Gesamtergebnis ermittelt.

Für den ASKÖ Schwimmverein Stockerau waren Hannah Schuster, Sophie Vorhryzka, Melissa Schartner, Emilia Hengstberger und Alena Platz als Mädchen-Team am Start. Außerdem absolvierte Florian Schartner als Einzelstarter die Bewerbe 50 Meter Schmetterling, 100 Meter Brust, 200 Meter Freistil, 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen. Coronabedingt waren die Staffelbewerbe abgesagt worden.

Die Stockerauer Schwimmerinnen zeigten trotz langer Abstinenz vom Schwimmtraining, dass sie mit alternativem Trockentraining zuerst von zu Hause aus, dann in Kleingruppen im Freien, ihr Niveau gut halten konnten. In den letzten Wochen wurde dann an Wassergefühl, Technik und Schnelligkeit gearbeitet, was sich auch beim Wettkampf in der Südstadt bezahlt machte. Insgesamt durften sich die ASV2000-Mädls über 6.079 gesammelte Punkte und somit den sensationellen 7. Platz österreichweit freuen! “Die Mädchen haben ihre Zeiten stark unterboten, und vor allem Hannah und Sophie haben ihr Talent einmal mehr unter Beweis gestellt und die Konkurrenz weit hinter sich gelassen! Aber auch Melissa, Emilia und Alena haben in ihren Läufen aufgezeigt und insgesamt war es eine super Team-Leistung!”, freuten sich die ASV2000-Trainer mit ihren Schützlingen. Auch Florian Schartner, der als einziger männlicher ASV2000-Schwimmer an den Start ging, konnte seine Zeiten stark verbessern. Über 50 Meter Schmetterling belegte er in seinem Jahrgang sogar den sensationellen 3. Platz, über 200 Meter Freistil verpasste er mit Rang 4 knapp das “Siegerpodest”. In der Mehrkampfwertung bedeutete dies mit 1.058 Punkten den sehr guten 5. Platz in seiner Altersklasse.

Ergebnisse ASV2000

Gesamtergebnis Ost und West

Als krönenden Abschluss des Wettkampftages gab es für alle Stockerauer Schwimmer noch ein wohlverdientes Eis beim Eissalon Rötzer im Zentrum, zu dem Inhaber Horst Rötzer die Stockerauer Schwimmer einlud! Dafür ein Herzliches Dankeschön!

Köstliches Eis zum Ferienbeginn

Auch in diesem Jahr beendeten die Leistungsgruppen des ASV2000 das offizielle Schulsemester mit einem gemeinsamen Eisessen. Der Eissalon Horst Rötzer am Stockerauer Hauptplatz lud die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer, sowie die Trainer des ASV2000 zu einem köstlichen Eis ein. An dieser Stelle von allen Beteiligten ein großes Dankeschön an Horst Rötzer und sein Team!

Für die Athletinnen und Athleten des ASV2000 geht es aber noch ein paar Wochen mit dem Training weiter, und am 11. Juli sollten die Österreichischen Mannschaftswettkämpfe der Schülerklasse in der Südstadt stattfinden. Der gesamte ASV2000 hofft sehr, dass dieser Event wie geplant über die Bühne gehen kann, für den acht unserer ASV2000-SchwimmerInnen angemeldet sind. “Denn immerhin haben sie sich in den letzten Wochen akribisch darauf vorbereitet und soll der gezeigte Trainingseifer jetzt auch mit dem gesteckten Ziel “Wettkampfstart” belohnt werden”, so die beiden ASV2000-Trainer Chris Strambach und Dominic Meidlinger.

Die Sommer-Intensivkurse des ASV2000 sind online

Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau freut sich, dass es auch im Sommer 2020 möglich ist, insgesamt vier Termine für Kinder-Schwimmkurse anzubieten. Anfänger und Fortgeschrittene haben jeweils im Juli und August die Möglichkeit, an unseren Schwimmkursen teilzunehmen. Weitere Infos und Anmeldung unter http://asv2000.at/schwimmkurse-stockerau-hallenbad/

Bis auf weiteres kein Training und keine Kurse

Aufgrund der vorübergehenden Schließung des Stockerauer Hallenbades ab Samstag, 14,03.2020, muss auch der ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau sein gesamtes Trainingsangebot sowie alle Schwimmkurse vorübergehend einstellen. Wir informieren Euch auf unserer Homepage sowie auf unserer Facebook-Seite rechtzeitig darüber, wann der Trainingsbetrieb wieder startet. Wir bitten um Euer Verständnis! Mit sportlichen Grüßen der Vorstand des ASV2000

Trainingslager für perfekten Start ins neue Jahr

Gleich am zweiten Tag des neuen Jahres und nach kurzer Weihnachtspause machten sich insgesamt zwölf Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV2000 auf den Weg zum Trainingslager nach Kapfenberg. Das ASV2000-Trainerteam hatte in den vier Tagen sechs Mal Schwimmtraining und zweimal Trockentraining am Programm. Die Stockerauer Nachwuchsschwimmer legten – je nach Leistungsgruppe – zwischen 22,5 und 28 Kilometer auf den Schwimmbahnen im Kapfenberger Hallenbad zurück. “Trotz des anstrengenden Programms waren die Kids sehr motiviert und mit Freude bei der Sache. Es war eine ideale Vorbereitung für die bevorstehenden Wettkämpfe und für unsere jüngeren Schwimmer – Florian Schartner, Adrian Sebestyen, Josef Krämer und Alena Platz – ein Vorgeschmack auf den Gruppenwechsel in die höhere Leistungsgruppe”, erklärten die Trainer Dominic Meidlinger und Chris Strambach.

Im JUFA Weitenberg konnten sich die ASV2000-Athleten nach den Trainings erholen und wurden vom Hotelteam bestens versorgt. In den kommenden Wochen bereiten sich die Stockerauer Nachwuchsschwimmer auf den 1. Teil der NÖ Hallenlandesmeisterschaft am 26. Jänner 2020 in der Südstadt vor.

Bronzemedaille für Johanna Fugina in Vöcklabruck

Beim Vöcklabrucker Raiffeisenmeeting war vergangenes Wochenende Johanna Fugina (Jg.2005) für den ASV2000 am Start. Sie reiste gemeinsam mit ihren Trainingskolleginnen vom ESV St.Pölten an, da Johanna seit diesem Semester das Leistungszentrum in St. Pölten besucht.

Über 100 Meter Freistil konnte sie in ihrer Jahrgangswertung den sehr guten dritten Platz belegen. Über 200 Meter Freistil verpasste sie als Vierte in der Jahrgangswertung knapp das Podest und über die 50 Meter Freistil konnte sie in einem äußerst spannendem Rennen den guten sechsten Platz erzielen. Der gesamte ASV2000 gratuliert Johanna Fugina zu ihren Ergebnissen in Vöcklabruck!

Ergebnisse Vöcklabrucker Raiffeisenmeeting

Neun Medaillen beim Kids Cup eingefahren

Der zweite Teil des NÖ Kids Cup 2019/20 wurde vergangenen Samstag in Wr.Neustadt ausgetragen. Diesmal standen die Langstrecken- und Lagenbewerbe am Programm. Der ASV2000 war mit zwölf Nachwuchsschwimmern und Nachwuchsschwimmerinnen am Start, und durfte sich über einmal Gold, viermal Silber und viermal Bronze freuen. Im Vereinsranking brachte dieses Ergebnis die gute vierte Position für den ASKÖ Schwimmverein Stockerau.

Für die Goldmedaille sorgte Josef Krämer (Jg.2010) über die 100 Meter Lagen. Sein Jahrgangs- und Vereinskollege Adrian Sebestyen belegte in diesem Bewerb den sehr guten dritten Platz. Über 200 Meter Freistil wurde Josef Krämer Zweiter, Adrian Sebestyen Vierter.

Florian Schartner (Jg.2009) gewann sowohl über 200 Meter Lagen, 100 Meter Lagen als auch 400 Meter Freistil die Bronzemedaille. Kayra Yurdakul (Jg.2010) holte über 200 Meter Freistil den zweiten Platz und somit Silber. Die Mädchen-Staffeln über 4×50 Meter Lagen und 4×50 Meter Freistil mit Sophie Vohryzka, Hannah Schuster, Melissa Schartner und Emilia Hengstberger durften jeweils über den hervorragenden zweiten Platz jubeln. Besonders stark zu bewerten waren hier die Zeiten von Hannah Schuster, die zuvor drei Wochen auf Grund ihrer Gipshand das Training pausieren musste, und dennoch beim Kids Cup ihre Leistungen abrufen konnte.

“Wir haben bei den Kids starke Leistungssteigerungen beobachtet, über die wir uns sehr freuen! Die geschwommenen Zeiten der Kinder in Wr.Neustadt waren allesamt neue persönliche Bestzeiten”, hob das Trainerteam des ASV2000 das bemerkenswerte Gesamtergebnis hervor. “Auch die Disziplin und Selbstständigkeit beim Wettkampf hat sich sehr zum positiven geändert, hier sind wir sehr stolz auf unser Nachwuchsteam”, fanden die Trainer lobende Worte.

Schon nächstes Wochenende steht für die ASV2000-Athleten die SVS Schwimmen Trophy in Schwechat auf dem Wettkampfkalender.

Ergebnisse NÖ Kids Cup 2. Teil


ASV2000-Schwimmer holen 20 Medaillen beim Kids Cup

Im Kremser Hallenbad wurde der erste Teil des aktuellen Kids Cup 2019/20 mit den 50-Meter-Bewerben abgehalten. Für die jungen Sportler und Sportlerinnen des ASKÖ Schwimmverein Stockerau war dieser Wettkampf einmal mehr ein großartiger Auftakt in die Schwimmsaison. Mit den insgesamt 20 Medaillen (sechs Mal Gold, sieben Mal Silber und sieben Mal Bronze) belegte man im Vereinsranking den sehr guten dritten Platz.

Erfolgreichster Schwimmer war auch diesmal Josef Krämer, der sich gleich über drei erste Plätze und einmal Silber freuen durfte. Sein Vereins- und Jahrgangskollege Adrian Sebestyen holte sich von den drei Sorten Edelmetall jeweils eine Version und wurde somit zweitbester Stockerauer Schwimmer. Kayra Yurdakul war mit zwei zweiten Plätzen und zwei dritten Plätze beste weibliche Schwimmerin des ASV2000. Ebenfalls über ihre Stockerlplätze freuten sich Liana Sebestyen (zweimal Silber), Emilia Hengstberger (einmal Silber), Florian Schartner (zweimal Bronze) und Sophie Vohryzka (einmal Bronze). Die Mädchen-Staffel konnte auch diesmal wieder über zweimal Gold jubeln, und das obwohl Hannah Schuster aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht an den Start gehen konnte. Statt ihr sprang Alena Platz ein und lieferte mit ihren Vereinskolleginnen Emilia Hengstberger, Melissa Schartner und Sophie Vohryzka sowohl über 4×50 Kraul als auch über 4×50 Lagen sehr spannende Rennen mit den anderen Teams, die auf den letzten Längen dann doch zugunsten des ASV2000 ausgingen. “Die Staffelbewerbe waren wirklich spannende Minuten, bei denen unsere Mädls ihr Können bewiesen haben”, schildert Trainer Chris Strambach seine Eindrücke vom Wettkampf in Krems. Auch die Leistungen der jüngeren ASV2000-Athleten stellte die Trainer mehr als zufrieden: “In Krems haben unsere Jüngsten ihr Talent gezeigt. Wir freuen uns sehr darauf, mit diesem Team weiterzuarbeiten. Das Fundament ist bereits gelegt, in den nächsten Jahren werden wir hier die Früchte ernten können”, so Strambach zuversichtlich und weiter: “Ich bedanke mich auch bei den mitgereisten Eltern, die mich und die Kinder beim Wettkampf in Krems so tatkräftig unterstützt haben, da leider mein Kollege Dominic Meidlinger krankheitsbedingt ausgefallen ist”.

Nächster Wettkampf-Termin für die Stockerauer Leistungsschwimmer ist die ASKÖ Bundesmeisterschaft in Linz von 25. -27- Oktober.

Ergebnisse 1. Teil Kids Cup 2019/20 Krems