Schwimmverein Stockerau

Allgemein, Schwimmen, Wettkampfberichte

Der Nikolo kam im Schlauchboot

Beim internationalen Nikoloschwimmen in Steyr erwartete die Abordnung der ASV2000-Schwimmer und Schwimmerinnen ein qualitativ hochwertiger aber auch recht stressiger Wettkampf. „Ich hatte im vorhinein nicht erwartet, dass das Niveau der Athleten hier so hoch sein würde. Somit waren unsere Jüngeren leider nicht vorne dabei, dafür konnten unsere LG1-Schwimmer und Schwimmerinnen umso mehr ihr Talent unter Beweis stellen“, resümierte Headcoach Chris Strambach. Insgesamt brachte das Team des Athletik Schwimmverein Stockerau 20 Medaillen mit nach Hause: Eine in Gold, zehn in Silber und neun in Bronze.

Für die Goldmedaille sorgte Alena Platz (Jg.2009) über 50 Meter Schmetterling. Sie gewann außerdem Silber über 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen. Im Bewerb 50 Meter Freistil holte sie sich noch die Bronze-Medaille. Josef Krämer (Jg.2010) gewann zweimal Silber (50 Meter Schmetterling und 100 Meter Lagen) sowie zweimal Bronze (50 Meter Freistil und 50 Meter Brust). Teamkollege Daniel Gundtofte-Bruun (Jg.2009) durfte sich über 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust jeweils über Silber freuen. Ina Kukla (Jg.2010) stand im Bewerb über 50 Meter Schmetterling als Zweite auf den Podest und gewann Bronze über 50 Meter Rücken und 100 Meter Lagen. Kayra Yurdakul (Jg.2010) nahm dreimal Bronze mit nach Hause, nämlich über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen.

Besonders erfolgreich waren in Steyr auch die verschiedenen ASV2000 Staffel-Teams. Die Mädchen-Staffel mit Emily Wiles, Kayra Yurdakul, Alena Platz und Vanessa Fechner gewann sowohl über 4×50 Lagen als auch 4×50 Freistil Silber. Die Mixed-Staffel mit Kayra Yurdakul, Josef Krämer, Alena Platz und Daniel Gundtofte-Bruun sicherte sich im Freistil-Bewerb den zweiten Platz, im Lagen Bewerb holte man in einem ebenfalls sehr spannenden Rennen den dritten Platz und somit Bronze.

Zum Abschluss des Wettkampftages in Steyr kam noch der Nikolo zu Besuch, wurde dabei im Schlauchboot durch das Schwimmbecken gezogen und hatte für jedes Kind eine kleine Überraschung mit dabei. „Auch wenn die Veranstalter die Bewerbe ziemlich mit Zeitdruck durchgepeitscht haben und für unsere Schwimmer und Schwimmerinnen kaum Verschnaufpausen möglich waren, war es für uns doch ein sehr netter und stimmungsvoller Saisonabschluss. Auch die Zeiten haben gut gepasst, die Kinder konnten sich alle durchwegs verbessern und für unsere jüngeren Schwimmer war Steyr wieder eine wertvolle Wettkampferfahrung mehr“, so ASV2000-Trainer Chris Strambach, der sich auch ganz herzlich bei seinen Co-Trainerinnen Michaela Wondra und Hannah Schuster für die engagierte Betreuung der Stockerauer Athleten und Ahtletinnen bedanken möchte.

In den ersten Tagen des neuen Jahres geht es für die ASV2000-Sportler und – Sportlerinnen auf Trainingslager, als Vorbereitung auf die NÖ Landesmeisterschaften Ende Jänner 2023.

Ergebnisse Nikolo-Schwimmen Steyr 2022