16 ASKÖ-Bundesmeistertitel für den ASV2000

Mit einer starken Leistung zeigten die Stockerauer Schwimmerinnen und Schwimmer von Freitag 25. Oktober bis Sonntag 27. Oktober im Olympiazentrum auf der Gugl in Linz auf. Bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften kämpften insgesamt 16 ASV2000-Athleten um die begehrten Stockerlplätze. Mit 16 Mal Gold, 14 Mal Silber und 14 Mal Bronze belegte man den guten zehnten Platz von 24 teilnehmenden Vereinen.

Nach den drei harten Wettkampftagen war Josef Krämer (Jg.2010) mit fünf Mal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze der beste Stockerauer Schwimmer. Über 200 Meter Brust, 50 Meter Freistil, 50 Meter Brust, 100 Meter Brust und 200 Meter Lagen konnte er sich in seinem Jahrgang jeweils über den Sieg freuen. In den Bewerben 200 Meter Freistil und 50 Meter Rücken erzielte er Silber und den dritten Platz belegte Josef Krämer über 100 Meter Freistil.

Florian Schartner (Jg.2009) reihte sich mit insgesamt vier Mal Gold, zwei Mal Silner und zwei Mal Bronze gleich nach Josef Krämer in die Wertung ein. Flo Schartner gewann Gold über 200 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling, 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil. Bei den Bewerben 50 Meter Freistil und 50 Meter Rücken gelang ihm der zweite Platz und über 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen schaffte er als Dritter den Sprung auf das Podest.

Routinier und Brust-Spezialist Niklas Schuster (Jg.2005) gewann über die drei Distanzen (100 Meter, 50 Meter und 200 Meter Brust ) die Goldmedaille. Sophie Vohryzka (Jg.2008) trug mit zwei Mal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze ebenfalls kräftig zur Medaillenbilanz des ASV2000 bei. Bei 400 Meter Freistil und 200 Meter Freistil war die Stockerauer Schwimmerin nicht zu schlagen. Über 200 Meter Lagen und 100 Meter Freistil gewann sie Silber und über 100 Meter Rücken gelang ihr der dritte Platz. Vereins- und Jahrgangskollegin Melissa Schartner holte Gold über 200 Meter Rücken, Silber über 200 Meter Freistil und Bronze über 400 Meter Freistil. Mit dreimal Silber (400 Freistil, 200 Meter Brust, 100 Meter Brust) sowie Bronze über 50 Meter Brust, war die ASKÖ Bundesmeisterschaft auch für Emilia Hengstberger (Jg.2008) sehr erfolgreich. Kayra Yurdakul (Jg.2010) durfte sich über einmal Gold (50 Meter Schmetterling) sowie zweimal Silber (50 Meter Brust, 100 Meter Brust) freuen. Adrian Sebestyen (Jg.2010) holte Silber über 100 Meter Rücken sowie zweimal Bronze über 50 Meter Freistil und 200 Meter Freistil. William Elliott (Jg.2005) gewann über 50 Meter Brust die Silbermedaille und durfte sich gemeinsam mit seinen Kollegen Johanna Fugina, Katharina Rathauscher und Niklas Schuster in der 4×100 Meter Freistil mixed Staffel über Bronze freuen. Johanna Fugina (Jg.2005) komplettierte mit insgesamt fünf Mal Bronze (400 Meter Freistil, 200 Meter Lagen, 100 Meter Freistil, 50 Meter Freistil, 100 Meter Rücken) das Ergebnis des ASV2000.

“Eine absolute Top-Leistung unserer Schwimmer, alle haben die drei Tage hindurch ihr Bestes gegeben und waren hochmotiviert bei der Sache”, freute sich das Trainerteam des ASV2000 über das Ergebnis bei der ASKÖ-Bundesmeisterschaft. “Wir sind nicht nur stolz auf die Medaillen, sondern auch auf die tolle Stimmung innerhalb unseres Teams, die auch bei diesem großen Wettkampf dazu beigetragen hat, dass die Kids trotz vieler Starts, die aber auf drei Tage verteilt waren, voll fokussiert waren und auch ihre Kolleginnen und Kollegen unterstützt und angefeuert haben”.

Ergebnisse ASKÖ Bundesmeisterschaft 2019

14 Titel bei der ASKÖ-Bundesmeisterschaft

Von 26. – 28.10.2018 fand in Linz wieder die ASKÖ Bundesmeisterschaft statt, bei der insgesamt 28 österreichische ASKÖ-Schwimmvereine um die Medaillen kämpften. Der ASV2000 war mit 13 Athleten der Nachwuchsgruppen vertreten und konnte sich über 47 Mal Edelmetall freuen. Davon glänzten 14 in Gold, 19 in Silber und 14 in Bronze. Im Vereinsranking belegte der ASKÖ Schwimmverein Stockerau den 13. Platz.

Erfolgreichster Schwimmer bei diesem nationalen Bewerb war Niklas Schuster mit vier Mal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Gleich dahinter reihte sich Vereinskollege William Elliott ein, der sieben Medaillen erringen und genauso viele neue persönliche Bestzeiten schwimmen konnte. Neben zweimal Gold sicherte sich Elliott außerdem vier Mal Silber und einmal Bronze. Bei den Mädchen war Johanna Fugina mit zwei Mal Gold, einmal Silber und 2 Mal Bronze für den ASV2000 erfolgreich. Ihre jüngere Vereinskollegin Melissa Schartner gewann in Linz zwei Mal Gold und vier Mal Silber. Hale Tula sicherte sich ebenfalls zwei Mal Gold und zwei Mal Bronze. Sophie Vohryzka holte einmal Gold, zwei Mal Silber und drei Mal Bronze. Für die 14. Goldmedaille des ASV2000 sorgte Hannah Schuster, die außerdem zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze für ihre Medaillensammlung umgehängt bekam.

Weitere Medaillengewinner aus Stockerauer Sicht waren Maro Schober (zwei Mal Silber), Mala Schober (zwei Mal Silber, einmal Bronze), Sebastian Renner (Silber) sowie Emilia Hengstberger und Katharina Koch mit jeweils einer Bronzemedaille. “Die Kinder hatten an den drei Wettkampftagen ein sehr dichtes Programm zu absolvieren, daher bin ich sehr stolz auf die Leistungen und die insgesamt 47 neuen persönlichen Bestzeiten”, freute sich Headcoach Kornél Békési über die Ergebnisse bei der ASKÖ Bundesmeisterschaft. “Auch die Jüngeren Schwimmer haben in Linz super Leistungen gezeigt und mich wirklich überrascht. Besonders Melissa Schartner und Sophie Vohryzka waren top motiviert und haben bei allen ihren Starts Stockerlplätze belegt. Hier haben wir auf jeden Fall tolle Nachwuchsschwimmer, die uns bei den nächsten Wettkämpfen sicher noch öfter Top-Ergebnisse einfahren werden”, ist ASV2000-Coach Békési überzeugt. Die nächste Herausforderung für die ASV2000-Schwimmer warten beim Kids Cup in Wr. Neustadt (17.November) und beim Claudius Cup im ungarischen Szombathely am 24. und 25. November.

Ergebnisse ASKÖ Bundesmeisterschaft 2018

19 Medaillen für ASV2000 in Linz

Bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften  in Linz war der ASV2000 mit einer kleinen aber feinen Abordnung von insgesamt sieben SchwimmerInnen am Start. Trotz der starken Konkurrenz aus ganz Österreich durfte sich der Stockerauer Verein über den sehr guten 10. Platz im Medaillenranking freuen. Neun Mal Gold, sieben Mal Silber und drei Mal Bronze war die Ausbeute auf der Gugl für unsere Schwimmer. Weiterlesen

Erfolgslauf in Linz fortgesetzt

img_4453

Mit einer 12-köpfigen Athletenabordnung die sich aus Schwimmern der beiden Leistungsgruppen zusammensetzte, reiste der ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau zur ASKÖ Bundesmeisterschaft auf die Linzer Gugl. Es war der erste Einsatz der LG1 und der erste Langstreckenbewerb für die Stockerauer Schwimmer in dieser noch jungen Saison. Das Ergebnis von beachtlichen 49 Mal Edelmetall – davon 22 in Gold,
17 in Silber und 10 in Bronze – stimmte die ASV2000-Truppe unter der Leitung von Trainer Kornél Bekési mehr als zufrieden. Von den gesamt 26 teilnehmenden Vereinen belegten die Stockerauer den tollen sechsten Gesamtrang im Vereinsranking. Weiterlesen

Anstrengung mit 29 Medaillen belohnt

[pe2-image src=”http://lh3.ggpht.com/-l4Y0cgShnoY/VFCdaa8dUeI/AAAAAAAAedY/YW155rUudm0/s144-c-o/PA250308.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/ASKOBMLinz2014#6075528974557860322″ caption=”” type=”image” alt=”PA250308.JPG” ]

Bereits das dritte Wettkampfwochenende in Folge bestritten die Athleten des ASKÖ Schwimmverein Stockerau. Bei den über drei Tage gehenden ASKÖ Bundesmeisterschaften in Linz wurden sowohl die physischen als auch mentalen Kräfte der Schwimmer auf die Probe gestellt. Obwohl die Stockerauer meist nur auf der Kurzbahn trainieren können, standen die Schwimmer der beiden ASV2000 Leistungsgruppen bei diesem Meeting auf der Langbahn insgesamt 29 Mal am Podest. Weiterlesen

Sechs ASKÖ-Bundesmeistertitel geholt

[pe2-image src=”http://lh4.ggpht.com/-56dqAmzzqbY/UnaFVIyhp5I/AAAAAAAAaGM/9xDv1hbQYUA/s144-c-o/P1010171.JPG” href=”https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/DropBox#5942083356545099666″ caption=”Pressebericht ASKÖ Bundesmeisterschaft Linz” type=”image” alt=”P1010171.JPG” ]

Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau startete bei der ASKÖ BM in Linz anfänglich mit elf Schwimmern und Schwimmerinnen, aus gesundheitlichen Gründen mussten zwei Athleten nach Hause geschickt werden. Obwohl auf Grund von gesundheitlichen Gründen zwei wichtige Podestplatzgaranten fehlten, kann die Bilanz der Platzierungen als durchaus positiv gedeutet werden. Weiterlesen