20 Medaillen in Traun geholt

Insgesamt elf Schwimmerinnen und Schwimmer des ASKÖ Schwimmverein Stockerau starteten beim Trauner Raiffeisen Cup, an dem insgesamt 28 Vereine mit 387 Aktiven teilnahmen. Für den ASV2000 gab es zwei Mal gold, acht Mal Silber und zehn Mal Bronze zu bejubeln, sowie viele weitere Top-Fünf Platzierungen. „Es war ein toller Test-Wettkampf in der jetzigen Phase unserer Vorbereitung. Meine Athleten haben alle hart gekämpft, versucht ihr Bestes zu geben und ihre Bestzeiten zu verbessern“, berichtet Headcoach Kornél Békési. Mit 27 neuen Bestzeiten bei 57 Einzelstarts kann sich das Ergebnis auch wirklich sehen lassen. Für die Goldmedaillen sorgten Sarah Redl über 50 Meter Rücken und Katharina Koch über 50 Meter Kraul.

Sarah Redl gewann außerdem Silber über 50 Meter Brust und 100 Meter Rücken, Katharina Koch freute sich über eine Bronzemedaille über 50 Meter Schmetterling. Hale Tula sammelte vier Mal Silber (50 und 100 Rücken, 50 und 100 Freistil) sowie einmal Bronze (50 Meter Schmetterling). Emilia Hengstberger stand ebenfalls zweimal auf dem zweiten Platz (50 Meter Brust und 50 Meter Rücken) und holte außerdem über 100 Meter Brust die Bronzemedaille. William Elliott und Markus Höfle sicherten sich jeweils zweimal Bronze, je einmal Bronze steuerten Hannah Schuster, Melissa Schartner und Mala Schober bei. Wie eng die Entscheidungen oft waren, zeigen auch die insgesamt 13 vierten Plätze, auf welchen die ASV2000 Schwimmer die Medaillenentscheidung knapp verpassten.  Schon beim nächsten Wettkampf – den ASKÖ Bundesmeisterschaften in Linz – bekommen die Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV2000 ihre Chance auf weitere Bestzeiten und Podestplätze.

Ergebnisse Trauner Raiffeisencup

Beachtliche Erfolge in Gänserndorf und Traun

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-Pr9rnXAISu0/ViekwsqTb2I/AAAAAAAAglM/2JHb_EK3bmw/s144-c-o/IMG_9598.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/ASKOLM2015Traun#6208111767882788706″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_9598.jpg“ ]

An den vergangenen beiden Wochenenden starteten die Schwimmer des ASKÖ Schwimmverein Stockerau sowohl bei der ASKÖ Landesmeisterschaft in Gänserndorf als auch beim Trauner Raiffeisen Cup. Die Ausbeute kann sich durchaus sehen lassen, in Gänserndorf heimsten die Schwimmer und Schwimmerinnen aus der Lenaustadt insgesamt 47 Medaillen ein, aus Traun brachte man 29 Medaillen heim.

Mit dem Vorsatz, ähnlich gute Ergebnisse wie in den vergangenen Jahren zu erzielen, reisten die Stockerauer Schwimmer in den Nachbarbezirk. Die Stimmung bei Athleten und Trainern war bestens und jeder neue Edelmetallgewinn wurde bejubelt.

Erfolgreichster Schwimmer des ASV2000 in Gänserndorf war Botond Laz, der sich insgesamt vier Goldmedaillen sicherte. Markus Kuchler, Jan Matejczuk und Marcus Reimansteiner holten sich jeweils drei ASKÖ Landesmeistertitel und eine Silbermedaille. Nina Gangl gewann Gold über 100 Meter Delphin und durfte sich in den anderen Lagen jeweils über Silber freuen. Mattias Kuchler nahm zweimal Gold und je einmal Silber und Bronze mit nach Hause.Für weitere Goldmedaillen sorgten Niklas Schuster und Katharina Koch. “In Gänserndorf bekommen auch unsere jüngsten Schwimmer die Chance, Wettkampfluft zu schnuppern. Wir sind sehr stolz darauf, wie sich unsere Nachwuchsschwimmer geschlagen haben und freuen uns natürlich auch über die vielen Medaillen”, so die Trainer Marion Jordan, Krisztina Laz und Gusztav Kovac.

Beim international besetzten Wettkampf in Traun war der ASV2000 mit 18 Athleten vertreten. Für die drei Goldmedaillen sorgte abermals Botond Laz (Jg.2001) über 50 Meter Rücken sowie 50 und 100 Meter Freistil. Mit der Mixed-Freistil-Staffel gewann er gemeinsam mit seinen Kollegen Hannah Berecz, Nina Gangl und Markus Kuchler die Silbermedaille. Eine beachtliche Leistung der Stockerauer, denn immerhin waren in diesem Bewerb noch 23 Konkurrenzteams am Start. Zwei weitere dritte Plätze komplettierten das Ergebnis von Botond Laz. Vereinskollegin Hannah Berecz durfte sich insgesamt über sechs Mal Silber und eine Bronzemedaille freuen. Nina Gangl stand fünf Mal auf dem zweiten Treppchen und holte weiters einen dritten Platz. “Leider hat sich Marcus Reimansteiner nach dem ersten Bewerb am Knöchel verletzt und konnte seine weiteren Starts nicht mehr absolvieren. Wir hoffen, dass er rasch wieder schmerzfrei ist und wieder ins Training einsteigen kann”, berichtet Trainerin Krisztina Laz. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Gusztav Kovacs war sie mit den Leistungen ihrer Athleten zufrieden, beide sehen aber noch Luft nach oben: “Vor allem an den Wenden, Starts und Unterwasserphasen müssen wir noch viel arbeiten. Man hat aber bei sehr vielen auch schon große Fortschritte gesehen, vor allem bei Delphin”. Auch beim Thema Ausdauer sehen die ASV2000-Trainer noch Verbesserungsbedarf, denn durch die Anreise zeitig in der Früh waren im Laufe des langen Wettkampftages doch auch Ermüdungserscheinungen bei den Schwimmern bemerkbar.

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-8JLbBqd2HtE/Viekwyaa1JI/AAAAAAAAglY/RKvCNjM0MB8/s144-c-o/IMG_3031.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/ASKOLM2015Traun#6208111769426777234″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_3031.JPG“ ] [pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-Z3-Gi5wHbMM/ViekwdA2AmI/AAAAAAAAglU/wftWe033BzI/s144-c-o/IMG_9413%252520%2525281%252529.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/ASKOLM2015Traun#6208111763682361954″ caption=“IMG_9413 (1).jpg“ type=“image“ alt=“IMG_9413 (1).jpg“ ]

 Ergebnisse Trauner Raiffeisencup 2015

Vierter Gesamtrang im Trauner Medaillenspiegel

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-0KVH1ePAbrY/VES7WqW56kI/AAAAAAAAeYU/h9vakMiSWPQ/s144-c-o/IMG_6620.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/Traun20141019#6072184195604146754″ caption=“1″ type=“image“ alt=“IMG_6620.JPG“ ]

Mit insgesamt 33 Medaillen erstrahlte nach einer nebeligen Anreise zum Trauner Raiffeisencup der Wettkampftag für den ASV2000 schlußendlich in tollem Glanz. Die insgesamt 15 Stockerauer Schwimmer der Leistungs- und Nachwuchsgruppen präsentierten sich in sehr guter Form und durften sich über zehn Gold-, zehn Silber- und 13 Bronzemedaillen freuen. Kerstin Führer holte mit der besten Tagesleistung und den meisten FINA-Punkten den begehrten Tagespokal des Trauner Raiffeisencup. Weiterlesen