Elf Mal Edelmetall für den ASV2000 bei der CSIT

Die CSIT 2019 war für das Österreichische Schwimmteam absolut erfolgreich – auch wenn sich die Heimreise mit Flugausfällen und ungeplanter Verzögerung von mehr als einem Tag recht chaotisch gestaltete. Insgesamt könnten die Rot-Weiss-Roten Schwimmer in den Einzelbewerben 84 Mal Gold, 59 Mal Silber und 44 Mal Bronze mit nach Hause nehmen. Außerdem kamen aus den Staffelbewerben noch 19 Mal Gold und vier Mal Silber dazu.

Die Nachwuchsathleten des ASV2000 – Johanna Fugina, Niklas Schuster und William Elliott trugen mit ihren Leistungen zum Erfolg der Österreichischen Delegation bei. Johanna Fugina holte zwei Mal Gold (50 und 100 Meter Freistil) sowie vier Mal Silber (200 Meter Freistil, 200 Meter Schmetterling, 4×50 Meter Freistil-Staffel und 4×100 Meter Freistil-Staffel). Niklas Schuster durfte sich mit seinen Staffel-Kollegen zwei Mal über Gold freuen (4×50 Meter Lagen und 4×100 Meter Freistil). Außerdem gewann er Bronze über die 400 Meter Freistil. William Elliott holte zwei Mal Gold mit der Staffel (4×50 Meter Lagen und 4×100 Meter Freistil) sowie zwei Mal Bronze in den Einzelbewerben 200 Meter Lagen und 100 Meter Freistil. „Es war für alle Schwimmer eine tolle und lehrreiche Erfahrung und ich bin mit den gezeigten Leistungen und Platzierungen sehr zufrieden“, resümierte der ASV2000-Trainer Dominic Meidlinger, der bei der CSIT auch Teil des Trainerteams war.

Starker Auftritt beim Kids-Cup mit Heimvorteil

Am Samstag-Nachmittag brodelte das Schwimmbecken im Stockerauer Erholungszentrum, als sich die Nachwuchsschwimmer von insgesamt zehn niederösterreichischen Vereinen für den 3. Teil des NÖ Kids-Cup einschwammen. Insgesamt absolvierten die jungen Athleten 516 Einzelstarts, beobachtet vom Präsidenten des NÖ Schwimmverbandes, Erich Maglock, der gemeinsam mit ASV2000-Obmann Bernhard Rathauscher auch die Siegerehrungen vornehmen durfte.

Aus Sicht des Gastgebervereines war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf. Die Stockerauer Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2010-2008, betreut vom ASV2000 Trainerteam mit Marion Jordan, Christian Stelzhammer und Chris Strambach, konnten insgesamt 21 Medaillen (sechs Mal Gold, zehn Mal Silber und fünf Mal Bronze) erobern und sicherten sich den sehr guten dritten Platz im Vereinsranking hinter Mödling und SVS Schwimmen. Erfolgreichster ASV2000-Schwimmer beim Heim-Kids-Cup war Markus Höfle (Jg. 2009), der Gold über 100 Meter Lagen, Silber über 50 Meter Brust, 50 Meter Rücken und 50 Meter Freistil sowie Bronze über 50 Meter Schmetterling gewann. Mit jeweils zweimal Gold und zweimal Silber wechselten sich die beiden Jahrgangskollegen Josef Krämer und Adrian Sebestyen (beide Jahrgang 2010) einige Male auf dem Siegertreppchen ab. Josef Krämer durfte sich über die Goldmedaille über 100 Meter Lagen und 50 Meter Freistil freuen und gewann Silber über 50 Meter Brust sowie 50 Meter Rücken. Adrian Sebestyen wurde Sieger über 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Rücken und erzielte Silber in den Bewerben 50 Meter Freistil und 100 Meter Lagen.

Florian Schartner (Jg. 2009) durfte dreimal auf das Siegerpodest steigen. Er gewann Gold über 50 Meter Rücken, Silber über 50 Meter Schmetterling sowie Bronze über 50 Meter Freistil. Kayra Yurdakul (Jg. 2010) schaffte über 50 Meter Brust und 50 Meter Rücken jeweils als Dritte den Sprung auf das Siegerpodest. Viktor Rötzer (Jg. 2009) gewann die Silbermedaille über 100 Meter Lagen. Außerdem durfte sich die ASV2000-Mädchen-Staffel – bestehend aus Melissa Schartner, Emilia Hengstberger, Hannah Schuster und Sophie Vohryzka – über Silber (4×50 Lagen) und Bronze (4×50 Freistil) freuen.

„Wir haben eine junge, sehr motivierte Mannschaft, in der jeder Einzelne und jede Einzelne hart in den Trainings an sich arbeitet, die aber auch alle Teamkollegen und -kolleginnen beim Wettkampf anfeuert und unterstützt“, freut sich das ASV2000-Trainerteam über die Ergebnisse und den Erfolg des Stockerauer Kids-Cup. „Wir bedanken uns auch dieses Jahr wieder von ganzem Herzen bei allen Helferinnen und Helfern, Eltern, Trainern, Schwimmerinnen und Schwimmern und auch den Mitarbeitern des Erholungszentrums Stockerau, die uns bei der Organisation des Wettkampfes so tatkräftig unterstützt haben. Denn nur mit diesem Einsatz ist der reibungslose Ablauf des Events möglich, und auch für Wettkampfgericht und Kuchenbuffet sind jede Menge Helfer notwendig, denen wir für ihren unentgeltlichen Einsatz danken“, so die beiden Obleute des ASV2000 Jürgen Schuster und Bernhard Rathauscher.

Ergebnisse NÖ Kids Cup 2018/19 3.Teil

Bereits am kommenden Wochenende (02. und 03. März) steht die NÖ Hallenlandesmeisterschaft in Wr. Neustadt am Programm, bei der die ASV2000-Schwimmer wieder möglichst viele Medaillen holen möchten.

20 Medaillen in Traun geholt

Insgesamt elf Schwimmerinnen und Schwimmer des ASKÖ Schwimmverein Stockerau starteten beim Trauner Raiffeisen Cup, an dem insgesamt 28 Vereine mit 387 Aktiven teilnahmen. Für den ASV2000 gab es zwei Mal gold, acht Mal Silber und zehn Mal Bronze zu bejubeln, sowie viele weitere Top-Fünf Platzierungen. „Es war ein toller Test-Wettkampf in der jetzigen Phase unserer Vorbereitung. Meine Athleten haben alle hart gekämpft, versucht ihr Bestes zu geben und ihre Bestzeiten zu verbessern“, berichtet Headcoach Kornél Békési. Mit 27 neuen Bestzeiten bei 57 Einzelstarts kann sich das Ergebnis auch wirklich sehen lassen. Für die Goldmedaillen sorgten Sarah Redl über 50 Meter Rücken und Katharina Koch über 50 Meter Kraul.

Sarah Redl gewann außerdem Silber über 50 Meter Brust und 100 Meter Rücken, Katharina Koch freute sich über eine Bronzemedaille über 50 Meter Schmetterling. Hale Tula sammelte vier Mal Silber (50 und 100 Rücken, 50 und 100 Freistil) sowie einmal Bronze (50 Meter Schmetterling). Emilia Hengstberger stand ebenfalls zweimal auf dem zweiten Platz (50 Meter Brust und 50 Meter Rücken) und holte außerdem über 100 Meter Brust die Bronzemedaille. William Elliott und Markus Höfle sicherten sich jeweils zweimal Bronze, je einmal Bronze steuerten Hannah Schuster, Melissa Schartner und Mala Schober bei. Wie eng die Entscheidungen oft waren, zeigen auch die insgesamt 13 vierten Plätze, auf welchen die ASV2000 Schwimmer die Medaillenentscheidung knapp verpassten.  Schon beim nächsten Wettkampf – den ASKÖ Bundesmeisterschaften in Linz – bekommen die Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV2000 ihre Chance auf weitere Bestzeiten und Podestplätze.

Ergebnisse Trauner Raiffeisencup

Sechs ASV2000-Medaillen am ersten Tag in Lignano

Aktuell finden im italienischen Lignano die CSIT-Worldgames statt und die drei ASV2000-Athleten Johanna Fugina, Maro Schober und Niklas Schuster sind stolzer Teil des österreichischen Schwimmteams. Am heutigen Mittwoch fanden die ersten Schwimmbewerbe statt und es regnete gleich sechs Mal Edelmetall für den ASV2000!

Den Anfang machte Niklas Schuster, der über 50 Meter Brust mit einer fabelhaften Zeit von 36:29 eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und sich auch gleich Gold sicherte. Ebenfalls auf dem obersten Siegerpodest fand sich Johanna Fugina nach ihrem Antritt über 100 Meter Freistil wieder. Sie holte sich Gold mit der tollen Zeit von 1:04:79. Gemeinsam mit der österreichischen Staffel durfte sie sich wenig später im 4×100 Meter Lagen Bewerb nochmals über Gold freuen. Niklas Schuster musste sich im 100-Meter Freistil Bewerb nur seinem italienischen Konkurrenten geschlagen geben und durfte sich in einer Zeit von 1:05:66 über Silber freuen. Gemeinsam mit Maro Schober war Niklas Schuster dann auch bei der Lagen Staffel männlich am Start und mit ihren österreichischen Teamkollegen zeigten die ASV2000-Schwimmer eine weitere großartige Leistung und sicherten sich die Silbermedaille. Der ASV2000 wünscht seinen Athleten weiterhin viel Erfolg bei der CSIT und drückt natürlich auch dem restlichen Team Rot-Weiss-Rot die Daumen!

Einladungswettkampf in Ungarn

DSC_0191.JPG Am Samstag 18.2. 2012 fand im ungarischen Szazhalombatta das Janos Szalai Einladungssschwimmen statt. Insgesamt sechs Kinder des ASV2000 reisten in das  – bereits von etlichen Trainingscamps bekannte – Hallenbad nach Ungarn. Geschwommen wurden 50m für die Jahrgänge 2000 und jünger und 100m für die Jahrgänge 1999 und älter. Weiterlesen