LandesmeisterInnen-Ehrung des Niederösterreichischen Triathlonverbandes

Am 17. November 2018 fand im Haus der Musik in Grafenwörth die feierliche LandesmeisterInnen-Ehrung des Niederösterreichischen Triathlonverbandes statt. Diese Veranstaltung bildet traditionell den Abschluss des Wettkampfjahres.

Und dreizehn Ehrungen in den diversen Altersklassen gingen an die Athletinnen und Athleten des ASV TRIA Stockerau. Dazu kam noch eine Mannschaftswertung und der Titel des Vizelandesmeisters über die Triathlon Double Distanz.

In Rohrbach bei der Duathlon Kurzdistanz wurde Sophie Schober Zweite in der Altersklasse W30-34.

Für ihre Leistungen in Maissau bei der Duathlon Sprintdistanz wurden folgende Athletinnnen und Athleten geehrt:

Alexander Grössinger: 1. Platz M35‑39
Viktoria Kneissl: 2. Platz W‑U23
Sophie Schober: 2. Platz W30‑34
Matthias Raeke: 2. Platz M45‑49
Thomas Cemerka: 3. Platz M40‑44
Andreas Huber: 3. Platz M35‑39
Matthias Raeke, Fabian Hatzak, Sophie Schober: 2. Platz Mannschaftswertung, mixed

Beim Waldviertler Eisenmann – Classic (Landesmeisterschaft über die Triathlon Double Distanz) wurde Matthias Raeke Vizelandesmeister und Landesmeister in M45-49. Erich Schinner belegte in der Altersklasse M30‑34 den zweiten Platz.

Bei der Triathlon Olympic Distanz in Gerasdorf belegten Dietmar Inführ  (M45‑49) und Renate Otto (W50‑59) jeweils den dritten Platz.

Beim 30. Ausee Triathlon (Blindenmarkt) über die Triathlon Sprint Distanz standen beide U23 Athleten am Stockerl: Marco Wiedersheim gewann die Altersklasse Viktoria Kneissl belegte den 2. Platz.

Eine umfangreiche Aufstellung unsere Ergebnisse ist auf unserer Seite Erfolge nachzulesen.

Zwischen den einzelnen Ehrungsblöcken gab es Capoeiravorführungen.

Die Landesmeisterschaften 2019 finden zu folgenden Terminen statt:

  • Duathlon Kurz: 6. April 2019: Rohrbacher Duathlon
  • Duathlon Sprint: 27. April 2019: Maissauer 2/4 Duathlon
  • Triathlon Olympic: 11. Mai 2019: 35. Ober-Grafendorf Triathlon
  • Aquathlon Kids: 1. Juni 2019: Tulln Aquathlon
  • Triathlon Sprint: 2. Juni 2019: Tulln Triathlon
  • Triathlon Double Olympic: 16. Juni 2019: Waldviertler Eisenmann (Litschau)
  • Aquathlon Kids: Schul-LM Aquathlon
  • Triathlon Kids: 20. Juli 2019: Gaudiman Triathlon (Wallsee)
  • Langdistanz: 2. September 2019: 32. Triathlon Podersdorf

Auch die Technical Officials waren heuer wieder eingeladen – siehe auch deren Saisonbilanz.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch ein Buffet und mit Gesprächen der Gäste.

Gratulation an unsere Athletinnen und Athleten zu ihren tollen Erfolgen!

Besten Dank an das engagierten Trainerteam und die Sponsoren des Vereines für ihre Unterstützung!

Fotos

Niederösterreichischer Triathlonverband

22. Rang bei Duathlon Langdistanz Weltmeisterschaft im Rahmen des Powerman Zofingen – 2. Platz in der Altersklasse

Ein Bericht von Sophie Schober

Genau fünf Jahre nach meinem ersten Start in Zofingen ging es heuer wieder in die Schweiz. Was Hawaii für die Triathleten ist Zofingen für die Duathleten. Und die Nummer  1 im Duathlonsport hat es ganz schön in sich: 10 Kilometer Laufen – 150 Kilometer Radfahren – 30 Kilometer Laufen

Die Zweifel vor dem Start („Warum tut man sich das an?“) waren diesmal sehr ausgeprägt (während acht Stunden Autofahrt hat man ja auch viel Zeit zum Nachdenken) und hielten bis zum Morgen des Wettkampftages an. Dazu kamen noch Regenwetter, ein lautes, dafür überteuertes Hotelzimmer, Wettkampfbekleidungsvorschriften die sich jeglicher Logik entziehen, …

Aber was sich wieder bewahrheitet hat: Es zählt nicht was man in der Woche beziehungsweise den Tagen vor dem Rennen macht, sondern das restliche Jahr – und das war anscheinend nicht so verkehrt …

Sonntag, 8 Uhr Start: Erster Lauf über knapp zehn Kilometer und 260 Höhenmeter. Es ist schwer zu sagen was besser ist: Aufwärmen, da die ersten zwei Kilometer gleich bergauf mit bis zu 10 % Steigung in den Wald führen oder das Ganze noch im Halbschlaf absolvieren und hoffen, dass es vorbeigeht. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und gleich fünf Minuten Rückstand kassiert. Nicht lustig denn weh getan hat es trotzdem.

Durch einen zügigen Wechsel konnte ich dann mit einigen Konkurrentinnen gemeinsam aufs Rad steigen. Und es rollte. Und die sehnsüchtig erwarteten Startnummern (nämlich die aus meiner Altersklasse) kamen … und wurden überholt und zurückgelassen …  Ja, die Radstrecke verging wie im Flug und rein rechnerisch war ich auf Silberkurs in meiner Altersklasse.

Wenn da nicht noch das Laufen wäre: 30 Kilometer, drei Runden, dreimal den Anstieg durch den Wald auf die Anhöhe hinauf. Schnell wieder eine Überschlagsrechnung gemacht – nein der Vorsprung kann für einen 30 Kilometer-Lauf nicht reichen. So schnell gibt man aber auch nicht auf und daher galt es zu rennen – zumindest bis man eingeholt wird. Das Laufen ging überraschender Weise sehr gut und schneller als geplant und der Abstand nach hinten blieb unverändert. Erst nach 20 Kilometer (also gesamt gesehen 30 Laufkilometern) meldeten sich die Beine. Kurze Gehpause bei der Labe, kurze Meldung des Betreuers: „Laufen! Immer Laufen!!“ OK

Ich hatte nach dem guten Radpart schon mit einer Zeit unter neun Stunden spekuliert (es gab wirklich viel zu rechnen bei dem Rennen). Als ich dann nach 8 Stunden 22 Minuten ins Ziel einlief konnte ich es fast nicht glauben: What a race! Alles funktioniert, alles aufgegangen. Top 25 bei einer Weltmeisterschaft.

Eine tolle Veranstaltung mit sehr schöner Streckenführung daher absolut empfehlenswert!

Einziger negativer Aspekt: Mehr als acht Stunden im Einteiler noch dazu als Mädl sind nicht nett!

Wir gratulieren Sophie Schober zu dieser tollen Leistung!

Veranstalterhomepage

Ergebnisliste

8. Maissauer 2/4 Duathlon

Wie schon in den letzten Jahren: perfekte Witterungsbedingungen … tolle Stimmung vom Start bis zur Siegerehrung … 181 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erbrachten bei optimalen Bedingungen die erwarteten tollen Leistungen in der Amethyststadt. Die Besten der Besten aus Österreich gaben sich beim Sprintduathlon ein Stelldichein. Weiterlesen

8. Rohrbacher Duathlon

Im Rahmen des 8. Rohrbacher Duathlons wurden am 14. April 2018 die österreichischen Staatsmeisterschaften, sowie die niederösterreichischen Landesmeisterschaften auf der Kurzdistanz (8,8-39-4,4) ausgetragen. Weiterlesen

Frischeis-Waschberglauf

[pe2-image src=“https://lh3.googleusercontent.com/-XUnElezz3Rg/VxOwFpvTYnI/AAAAAAAAhKg/x4ddmKDNW5IcEDfNE1gCQaVTJw5Ea2WUwCHM/s144-c-o/Waschberglauf_20160416_26.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/2016Waschberglauf#6274552317007323762″ caption=““ type=“image“ alt=“Waschberglauf_20160416_26.JPG“ ] Regen und Waschberglauf, das gehört schon zusammen wie das Gulasch zum Bier oder die Mozartkugel zu Salzburg. Dass es auch ganz anders geht bewies die 14. Auflage des gestrigen Waschberg-Crosslaufes. Vielversprechende Wettervorhersagen, Temperaturen jenseits der 20° C und nahezu Windstille versprachen ein wahres Lauffest. Am Ende des Tages konnten sich die Veranstalter über ein starkes Teilnehmerfeld von knapp 400 Finishern, einen Streckenrekord der Männer beim Familienlauf und viel positives Feedback freuen. Weiterlesen

LandesmeisterInnen-Ehrung des Niederösterreichischen Triathlonverbandes

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-12ymRhgwpVE/VlGoHuymqpI/AAAAAAAAgqM/rlL-ojGoKMg/s144-c-o/DSC02382.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/OETRV_LM_Ehrung_2015#6219937411148196498″ caption=““ type=“image“ alt=“DSC02382.JPG“ ]Bei der am 21. November 2015 stattgefundenen feierlichen LandesmeisterInnen-Ehrung des Niederösterreichischen Triathlonverbandes in Sankt Pölten gingen zehn Auszeichnungen nach Stockerau.

Weiterlesen

Ironman UK Bolton Triathlon: Langdistanz Premiere für Sophie Schober

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-dml8yCSh-5M/VBiRLZbEzwI/AAAAAAAAeVA/drHUxRTY7FU/s144-c-o/tria.jpeg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/DropBox#6059752923616038658″ caption=““ type=“image“ alt=“tria.jpeg“ ]An einem „typical English summer day“- sprich 13 °C und Regen fand am 19.Juli 2015 in Bolton nahe Manchester der Ironman UK statt. Weiterlesen

Sophie Schober bei der ETU EM Mitteldistanz Challenge Rimini/ITA auf dem Podest

[pe2-gallery class=“alignleft“ ] [pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-0XRUhU-hmLo/VWOUTOrgoyI/AAAAAAAAfCk/lXSmh6E-qDk/s144-c-o/Rimini%252520013.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/Rimini2015#6152924573997245218″ caption=“Rimini 013.jpg“ type=“image“ alt=“Rimini 013.jpg“ ][/pe2-gallery]Bronze Medaille im Age Group Bewerb

Am Sonntag, 24. Mai 2015 fanden im italienischen Rimini die Europameisterschaften im Triathlon über die Mitteldistanz statt. Weiterlesen