Schwimmverein Stockerau

Berichte, Schwimmen

ASV2000 startet mit Trainingslager ins neue Jahr

Gleich am zweiten Tag des neuen Jahres 2024 startete eine 12-köpfige Athletengruppe des ASV2000 gemeinsam mit Headcoach Chris Strambach und Betreuerin Clara Mordax nach Bratislava ins Sportzentrum X-Bionic zu einem fünftägigen Trainingslager. Insgesamt absolvierten die Stockerauer Leistungsschwimmer und – schwimmerinnen acht Schwimmtrainingseinheiten und drei Trockentrainings. Im Wasser legten die jungen Sportler und Sportlerinnen 43,3 Kilometer zurück, außerdem standen ein 5 Kilometer-Laufintervalltraining sowie Stufenläufe auf der Tribüne auf dem Programm.

„Wir hatten im X-Bionic wieder einmal super Bedingungen für unser Training und beste Verpflegung. Sowohl das Indoor-Schwimmbecken als auch die Traglufthalle standen uns zur Verfügung und wir konnten uns die Wasserfläche perfekt für unsere Trainingsschwerpunkte aufteilen. An den trainingsfreien Nachmittagen konnten sich die Kids auf dem Ninja-Parcours und den Rutschen austoben. Das ganze ASV-2000 Team hatte eine anstrengende aber auch lustige und kurzweilige Zeit und wir sind als Team einmal mehr zusammengewachsen“, berichtet Headcoach Chris Strambach vom Trainingslager. Dieses war für die ASV-2000 Athleten und Athletinnen auch der letzte Feinschliff für den bevorstehenden Qualifikationswettkampf im Stockerauer Hallenbad, welcher am 13. Jänner ab 9 Uhr über die Bühne geht. Dieser Wettkampf stellt eine Premiere dar, wurde er doch auf Wunsch der niederösterreichischen Schwimmvereine initiiert, um den Nachwuchsschwimmern noch eine weitere Möglichkeit zu geben, in verschiedenen Lagen und Distanzen noch Limitzeiten für die Österreichischen Hallenmeisterschaften im März zu erzielen.