14 Titel bei der ASKÖ-Bundesmeisterschaft

Von 26. – 28.10.2018 fand in Linz wieder die ASKÖ Bundesmeisterschaft statt, bei der insgesamt 28 österreichische ASKÖ-Schwimmvereine um die Medaillen kämpften. Der ASV2000 war mit 13 Athleten der Nachwuchsgruppen vertreten und konnte sich über 47 Mal Edelmetall freuen. Davon glänzten 14 in Gold, 19 in Silber und 14 in Bronze. Im Vereinsranking belegte der ASKÖ Schwimmverein Stockerau den 13. Platz.

Erfolgreichster Schwimmer bei diesem nationalen Bewerb war Niklas Schuster mit vier Mal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. Gleich dahinter reihte sich Vereinskollege William Elliott ein, der sieben Medaillen erringen und genauso viele neue persönliche Bestzeiten schwimmen konnte. Neben zweimal Gold sicherte sich Elliott außerdem vier Mal Silber und einmal Bronze. Bei den Mädchen war Johanna Fugina mit zwei Mal Gold, einmal Silber und 2 Mal Bronze für den ASV2000 erfolgreich. Ihre jüngere Vereinskollegin Melissa Schartner gewann in Linz zwei Mal Gold und vier Mal Silber. Hale Tula sicherte sich ebenfalls zwei Mal Gold und zwei Mal Bronze. Sophie Vohryzka holte einmal Gold, zwei Mal Silber und drei Mal Bronze. Für die 14. Goldmedaille des ASV2000 sorgte Hannah Schuster, die außerdem zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze für ihre Medaillensammlung umgehängt bekam.

Weitere Medaillengewinner aus Stockerauer Sicht waren Maro Schober (zwei Mal Silber), Mala Schober (zwei Mal Silber, einmal Bronze), Sebastian Renner (Silber) sowie Emilia Hengstberger und Katharina Koch mit jeweils einer Bronzemedaille. „Die Kinder hatten an den drei Wettkampftagen ein sehr dichtes Programm zu absolvieren, daher bin ich sehr stolz auf die Leistungen und die insgesamt 47 neuen persönlichen Bestzeiten“, freute sich Headcoach Kornél Békési über die Ergebnisse bei der ASKÖ Bundesmeisterschaft. „Auch die Jüngeren Schwimmer haben in Linz super Leistungen gezeigt und mich wirklich überrascht. Besonders Melissa Schartner und Sophie Vohryzka waren top motiviert und haben bei allen ihren Starts Stockerlplätze belegt. Hier haben wir auf jeden Fall tolle Nachwuchsschwimmer, die uns bei den nächsten Wettkämpfen sicher noch öfter Top-Ergebnisse einfahren werden“, ist ASV2000-Coach Békési überzeugt. Die nächste Herausforderung für die ASV2000-Schwimmer warten beim Kids Cup in Wr. Neustadt (17.November) und beim Claudius Cup im ungarischen Szombathely am 24. und 25. November.

Ergebnisse ASKÖ Bundesmeisterschaft 2018

Elf Medaillen bei ÖM der Nachwuchsklassen

Mit dem besten Vereinsranking seit Gründung des ASV2000 und insgesamt elf Medaillen beendeten die Athleten des Stockerauer Schwimmvereins ihren Saisonhöhepunkt in Kapfenberg. Bei den österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen platzierte sich der ASV2000 knapp hinter den Top Ten als elfter Verein im Medaillenspiegel mit vier Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze. Insgesamt waren 58 (!) Vereine am Start.  Weiterlesen

Drei Medaillen bei Meisterschaften in Kapfenberg

[pe2-image src=“http://lh3.googleusercontent.com/-exNDruRL0KY/VbcyK6LxYuI/AAAAAAAAfeQ/zZPs8w9_R2k/s144-c-o/20150725_100630%252520%2525281%252529.jpg“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/OMKapfenberg2015#6176460576960635618″ caption=“20150725_100630 (1).jpg“ type=“image“ alt=“20150725_100630 (1).jpg“ ]

Von 23. bis 26. 07. 2015 ging in Kapfenberg die Österreichische Meisterschaft der Jugend- und Schülerklassen im Schwimmen über die Bühne. Der ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau – ging mit neun Sportlern an den Start. Der Wettkampf bildete den Saisonhöhepunkt eines langen Trainingsjahres für die jungen Schwimmer und sogar in den ersten Ferienwochen war man mit Ehrgeiz bei den Trainingslagern und Schwimmeinheiten bei der Sache. Dieser Einsatz sollte sich auch lohnen. Die Trainer Gusztav Kovacs und Krisztina Laz freuten sich über zahlreiche Einzüge ihrer Schützlinge in die A- und B-Finali sowie neue persönliche Bestzeiten. Weiterlesen