Drei neue Landesmeister beim ASV2000

Am 25. Jänner 2019 gingen in der Südstadt die NÖ Landesmeisterschaften auf der Langbahn über die Bühne. Das Team des ASV2000 durfte sich bei der ersten Formüberprüfung im noch jungen Jahr über den Gewinn von insgesamt 14 Medaillen freuen. Davon glänzten drei in Gold, sechs in Silber und fünf in Bronze. Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau belegte somit den erfreulichen dritten Platz im Vereinsranking, hinter SVS Schwimmen und SU Mödling.

Als neue Landesmeister kürten sich Adrian Sebestyen (Jg. 2010) über 200 Meter Freistil der Schülerklasse I, Maro Schober (Jg.2006) über 400 Meter Lagen in der Jugendklasse I sowie Niklas Schuster (Jg.2005) über 1.500 Meter Freistil in der Jugendklasse II. Knapp hinter Schuster landete Vereins- und Jahrgangskollege William Elliott auf dem 2. Platz und holte sich damit die Silbermedaille. Weitere Stockerlplätze über die 1.500 Meter Freistil in der Jugendklasse I gewannen Maro Schober (2. Platz) und Sebastian Renner (3. Platz).

Kaderschwimmerin Nina Gangl (Jg. 2003) absolvierte die 800 Meter Freistil in ihrer Trainingsstätte Südstadt in 09:34,88 und belegte mit dieser Zeit den hervorragenden 2. Platz sowohl in der Allgemeinen Klasse, als auch bei den Juniorinnen. ASV2000-Kollegin Katharina Koch (Jg. 2006) holte sich über diese Strecke in der Altersklasse Jugend I den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Melissa Schartner und Hannah Schuster (beide Jg. 2008) durften über die 800 Meter Freistil über Silber und Bronze jubeln. Ihre Teamkolleginnen Sophie Vohryzka und Emilia Hengstberger (beide Jg. 2008) belegten knapp dahinter die Plätze vier und fünf.

Im Bewerb 200 Meter Freistil gewann Kayra Yurdakul (Jg. 2010) in der Klasse Schüler I den dritten Platz. Florian Schartner und Markus Höfle (beide Jg. 2009) sicherten sich über dieselbe Strecke die Podestplätze zwei und drei. Über 400 Meter Lagen schrammte Katharina Koch knapp als Vierte am Podestplatz vorbei.

Ergebnisse NÖ Landesmeisterschaft Langbahn 2019

Nun bleibt den Stockerauer Nachwuchsschwimmern bis 23. Februar einige Wochen Zeit, um sich intensiv auf den dritten Teil des NÖ Kids Cup vorzubereiten, der auch heuer wieder im Stockerauer Hallenbad ausgetragen wird. Der ASV2000 freut sich auf jeden Fall schon auf zahlreiche Teilnehmer und spannende Wettkämpfe!

Györ im Doppelpack

Vor und nach den Weihnachtsfeiertagen waren die Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 einige Tage im Aquasportzentrum in Györ zu Gast. Zuerst beim großen internationalen Györ-Open als Wettkampfteilnehmer, wenige Tage später dann im Rahmen des Trainingslagers des ASV2000.

Das viertägige Györ-Open war für insgesamt 1.000 Athleten aus mehr als 100 Vereinen der Abschluss des Wettkampfjahres 2018. Mit einer zehnköpfigen Abordnung war der ASKÖ Schwimmverein Stockerau in Ungarn am Start, wobei Kaderschwimmerin Nina Gangl die erfolgreichste Athletin des Vereins war: Sie holte zweimal Silber über 100 und 200 Meter Freistil – beide Male mit neuer persönlichen Bestzeit (0:58,12 und 02:07,86). Außerdem gelang ihr auch über 50 Meter Freistil als Dritte der Sprung auf das Podest (00:26,81).

Aber auch die Leistungsschwimmer der LG1 dürfen mit ihren Zeiten in Györ zufrieden sein, insgesamt wurden 13 neue persönliche Bestmarken erzielt. „Unsere Schwimmer waren sehr schnell und haben sich in den letzten Wochen merklich gesteigert. Vor allem Niklas Schuster und William Elliott zeigten bei ihren Bewerben eine super Performance“, war Headcoach Kornél Békési zufrieden mit den Wettkampf-Ergebnisse.

Ergebnisse 8. Györ Open

Am 2. Jänner machten sich 16 ASV2000-Schwimmer und die Trainer Kornél Békési, Marion Jordan und Chris Strambach abermals auf den Weg nach Györ, um die perfekte Infrastruktur des Aquasportzentrums für das Trainingslager zu nutzen. Die Kids aus der Nachwuchsgruppe und den beiden Leistungsgruppen des ASKÖ Schwimmverein Stockerau legten in den fünf Tagen unzählige Kilometer im Wasser zurück, hatten aber auch viel Spaß zusammen. „Es war wieder einmal eine perfekte Vorbereitung für die kommenden Herausforderungen im neuen Jahr“, berichtet Sektionsleiterin Schwimmen und Trainerin Marion Jordan. „Vor allem für die nächsten Wettkämpfe auf der Langbahn – wie etwa die Landesmeisterschaft in der Südstadt am 25. Jänner – konnten wir in Györ ideal trainieren“, freute sich Headcoach Békési über den tollen Eifer und Trainingseinsatz seiner Schützlinge.

Wettkampf zur Formüberprüfung

Am Wochenende ging im umgarischen Szombathely der Claudius Cup über die Bühne, an dem ein riesengroßes Starterfeld mit Schwimmern aus 40 verschiedenen Vereinen antrat. Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau war mit zehn Sportlern vor Ort, außerdem war ASV2000-Athletin Nina Gangl mit ihren OSV-Kollegen ebenfalls am Start.

„Für unsere Kids war es ein toller Wettkampf auf der Langbahn, um unsere derzeitige Form zu überprüfen. Außerdem war es ein gutes Training, sowohl am Vormittag bei den Vorläufen schon alles zu geben, um dann am am Nachmittag bei den Finali starten zu können. Hier haben Schwimmer, die zweimal pro Tag trainieren können natürlich Vorteile“, erklärt Headcoach Kornél Békési. Alle Stockerauer Schwimmer absolvierten bei dem zweitägigen Wettkampf in Ungarn vier Starts und konnten sich über sehr gute Zeiten freuen.

Für die Podestplätze sorgte einmal mehr Nina Gangl, die dreimal Gold über 100 Meter Rücken, 200 und 100 Meter Freistil sowie Bronze über 400 Meter Freistil holen konnte. Ihre Vereinskollegen applaudierten Nina bereits lautstark bei den Siegerehrungen, der gesamte ASV2000 schließt sich den Gratulationen noch an.

Für die Stockerauer Schwimmer gibt es noch keine Weihnachtspause, bereits beim Nikoloschwimmen am Samstag in Steyr werden die ASV2000-Nachwuchsathleten ihr Bestes geben und Katharina Koch, Johanna Fugina und Niklas Schuster reisen mit dem Niederösterreichischen Team nach Villach zum Bundesländervergleichskampf.

Intensive Trainingseinheiten

Zum gleichen Zeitpunkt, zu dem für andere Kinder die Ferien und der Urlaub beginnen, startete für insgesamt 11 Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 das zweiwöchige Trainingslager in Kapfenberg. Headcoach Kornél Békési bereitete dabei gemeinsam mit den Co-Trainerinnen Catharina Heider (1. Woche) und Melanie Kaller (2. Woche) die jungen Sportler auf den Saisonhöhepunkt, die Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen in Innsbruck vor. Weiterlesen

Weitere Limitzeiten erzielt

Am Wochenende startete das Kaderteam des ASV2000-ASKÖ Schwimmverein Stockerau bei der Int. Ströck Trophy in Graz, bei dem mehr als 800 Athleten aus ganz Europa und sogar Indien am Start auf der 50-Meter-Bahn waren. Aus Stockerauer Sicht sorgten Nina Gangl und Maro Schober für insgesamt drei Medaillen, aber auch ihre Teamkollegen konnten mit beachtlichen Platzierungen unter den Top Ten aufhorchen lassen. Weiterlesen

Oster-Trainingscamp zur Vorbereitung

Für vier Tage während der Osterferien tauschten insgesamt 14 Schwimmer und Schwimmerinnen des ASV2000 das Schwimmbecken in Stockerau mit dem 50-Meter-Pool im ungarischen Györ. Acht intensive Trainingseinheiten und zusätzliches Trockentraining standen am Programm, das für Headcoach Kornél Békési und Co-Trainerin Cathy Heider ein wichtiges Element für die Vorbereitung auf die kommenden Langbahn-Wettkämpfe darstellt. Weiterlesen

19 Medaillen für ASV2000 in Linz

Bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften  in Linz war der ASV2000 mit einer kleinen aber feinen Abordnung von insgesamt sieben SchwimmerInnen am Start. Trotz der starken Konkurrenz aus ganz Österreich durfte sich der Stockerauer Verein über den sehr guten 10. Platz im Medaillenranking freuen. Neun Mal Gold, sieben Mal Silber und drei Mal Bronze war die Ausbeute auf der Gugl für unsere Schwimmer. Weiterlesen

Ersten Test mit Bravour bestanden

Als erster Testwettkampf für die bevorstehenden Saison-Highlights auf der Langbahn stand für insgesamt sieben Schwimmerinnen und Schwimmer des ASV2000 – ASKÖ Schwimmverein Stockerau am vergangenen Wochenende das Meeting im ungarischen Szombathely auf dem Programm. „Sowohl die Kids als auch ich waren sehr nervös vor dem Wettkampf, aber dann ist alles großartig gelaufen, und wir konnten insgesamt unglaubliche 24 neue persönliche Bestzeiten erzielen“, zeigte sich Trainer Kornél Békési von der Performance seiner Schwimmer begeistert. Für den ASV2000 machte sich die Reise nach Ungarn mit sechs Mal Gold, zwei Mal Silber und drei Mal Bronze auf jeden Fall bezahlt.

Die besten Stockerauer Athleten waren – mit jeweils vier Mal Edelmetall – Nina Gangl und Markus Kuchler. Weiterlesen

Erfolge in Ungarn

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-cBBFVDbI02Q/VJGY2ScBGrI/AAAAAAAAeko/zKXfuiFqQ9g/s144-c-o/Kerstin.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/12ClaudiusAlpeAdriaCupSzombathely#6093819829238700722″ caption=“Fotos“ type=“image“ alt=“Kerstin.JPG“ ]

Die Stockerauer Schwimmerinnen aus der Leistungsgruppe 1 des ASV2000 starteten beim 12. Int. Claudius Alpe-Adria Cup im ungarischen Szombathely. Da der Wettkampf auf der Langbahn ausgetragen wurde, nutzten die Athletinnen des ASKÖ Schwimmverein Stockerau den Bewerb auch gleich in Hinblick auf die Ende Jänner bevorstehenden Landesmeisterschaften in der Südstadt. Weiterlesen

Anstrengung mit 29 Medaillen belohnt

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-l4Y0cgShnoY/VFCdaa8dUeI/AAAAAAAAedY/YW155rUudm0/s144-c-o/PA250308.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/114134078060234784497/ASKOBMLinz2014#6075528974557860322″ caption=““ type=“image“ alt=“PA250308.JPG“ ]

Bereits das dritte Wettkampfwochenende in Folge bestritten die Athleten des ASKÖ Schwimmverein Stockerau. Bei den über drei Tage gehenden ASKÖ Bundesmeisterschaften in Linz wurden sowohl die physischen als auch mentalen Kräfte der Schwimmer auf die Probe gestellt. Obwohl die Stockerauer meist nur auf der Kurzbahn trainieren können, standen die Schwimmer der beiden ASV2000 Leistungsgruppen bei diesem Meeting auf der Langbahn insgesamt 29 Mal am Podest. Weiterlesen