Neuer Kurs für Erwachsene online!

Der ASV2000 veranstaltet ab 16.10.2021 wieder einen Erwachsenen-Fortgeschrittenen Kurs. Die 12 Einheiten finden immer Samstag vormittag von 10-11 Uhr statt. Kursinhalte sind hauptsächlich die Lagen Kraul und Rücken, die grundlegend unterrichtet werden. Wer also seine Technik-Kenntnisse verbessern oder überhaupt diese Lagen lernen möchte, ist bei diesem Kurs richtig. Voraussetzungen für die Teilnahme sind neben der körperlichen Fitness, dass man einige Längen im tiefen Becken in beliebigem Stil zurück legen kann und kein Problem damit, den Kopf unter Wasser zu geben. Die Anmeldung ist ab sofort über unsere Homepage möglich – schnell sein, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nähere Infos und den Link zur Anmeldung findet Ihr hier

8. Schwarzataler Sprint–Triathlon

Nach zwei Jahren stand Helmut Otto am 12. September 2021 wieder bei einem Triathlon am Start. Schuld daran war nicht nur Corona, sondern auch immer wieder Verletzungen. Eine davon war auch der Grund, dass die letzten Monate kein regelmäßiges Lauftraining möglich war. Aber der Startplatz aus dem Vorjahr war übertragen und anstatt der geplanten Kurzdistanz – für die die Behörde keine Genehmigung erteilte – ging es „nur“ über die Sprintdistanz 🙂

Der ursprüngliche Termin musste von Mai auf September verlegt werden. Da an diesem Wochenende viele Bewerbe stattfanden, wurden aufgrund der Teilnehmerzahlen die Altersklassen zusammengelegt.

Das Schwimmen fand im Parkbad BLUB in Ternitz stand. Es galt zehn Längen zu je 50 Meter zu schwimmen. Danach stand eine 20 Kilometer Radrunde mit drei Wendepunkten am Plan und zum Abschluss galt es zwei Runden zu je 2,5 Kilometer zu laufen. Die Startreihenfolge erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, das heißt die langsameren TeilnehmerInnen starten am Anfang des Feldes, die „EliteathletInnen“ am Ende. Somit wusste man beim Zieleinlauf nicht wirklich an welcher Position man liegt.

Seine Eindrücke:

Beim Schwimmen brauchte ich einige Zeit bis ich meinen Rhythmus fand. Beim Radfahren hatte ich Probleme mit den Schuhverschlüssen, die immer wieder aufgingen und an der Kurbel streiften. Das hat mir sicher einige Watt gekostet 🙂 Na und zum Abschluss stieg die „Spannung“, ob die rekonvaleszente Ferse noch Probleme bereitet. Schmerzfrei kam ich ins Ziel, hatte aber keine Ahnung mit welcher Zeit. Die Uhr hatte ich vor dem Bewerb Renate gegeben 🙂

Nach der Stärkung mit ausgezeichneten Mehlspeisen ging es zum Auto umziehen und danach zum Check Out. Aufgrund einiger Gespräche dauerte der Check Out bis zur Siegerehrung und dann kam die Überraschung: 3. Platz in der zusammengelegten Altersklasse! Die Endzeit lautete 1:11:15,8 Stunde. Die zweite Laufrunde war sogar um eine Spur schneller als die Erste 🙂

Hoffentlich gibt es ein Wiedersehen am 8. Mai 2022!

Veranstalter

Ergebnisse

Aqua Days auf der Seeschlacht

Helmut Fitz hat mit einem Freund am Teambewerb im SwimRun auf der Seeschlacht teilgenommen. Hier die Eindrücke:

Es war eine faszinierende Erfahrung erstmals angeseilt einen Bewerb zu bestreiten, noch dazu mit Paddles und Pull Buoy zu laufen und mit Laufschuhen zu schwimmen! Es mussten vier Mal zwei Kilometer Querfeldein gelaufen und dazwischen drei Mal 500 Meter (mit zusätzlichem Landgang nach 150 Meter) geschwommen werden.

Wegen technischer Probleme gleich nach dem Start (Pull Buoy rutscht, im Seil verheddert) haben wir das Rennen mit einigem Abstand von der letzten Position gestartet. Obwohl uns ein Podestplatz sicher war (es sind ja nur drei Teams gestartet), wollten wir mehr!

Das Damen Team hatten wir schon in der ersten Laufrunde erreicht. Das Mixed Team allerdings war schwer zu knacken, da sie gute Schwimmer und noch bessere Läufer sind (und noch dazu gute Bekannte vom Training sind). Beim Schwimmen hatten wir aber offenbar die bessere Strategie und holten jedes Mal wieder auf. In der letzten Runde sind wir dann „um unser Leben“ gerannt und konnten uns so nach einer Stunde und 19 Minuten mit einer halben Minute Vorsprung den Sieg sichern 😉

Veranstalter

Ergebnisse

3. Traismauer Triathlon

Am 31. Juli 2021 fand der 3. Traismauer Triathlon statt. Über die Sprintdistanz: 750 Meter Schwimmen im Naturbadesee, 20 Kilometer Radfahren in den Traisentaler Weinbergen und abschließenden fünf Kilometer Laufen im Auwald entlang der Traisen und der Donau war Viktoria Kneissl drittschnellste Dame und gewann ihre Altersklasse!

Im Rahmen dieses Bewerbes wurden auch die niederösterreichischen Landesmeisterschaften über die die Triathlon Sprintdistanz ausgetragen. In der Teamwertung erreichten Viktoria Kneissl, Fabian Hatzak und Marco Wiedersheim den dritten Platz. In der Einzelwertung wurde in ihren jeweiligen Altersklassen Viktoria Kneissl Landesmeisterin, Fabian Hatzak Zweiter, Daniela Wöber und Marco Wiedersheim jeweils Dritte. Pech hatte Armin Hofmeister der in seiner Altersklasse den undankbaren vierten Platz belegte.

Auf jeden Fall ein toller Erfolg der Stockerauer Athletinnen und Athleten!

Fotos

Ergebnisliste Bewerb

Ergebnisliste Landesmeisterschaft Einzel

Ergebnisliste Landesmeisterschaft Team

Veranstalter

Weitere Kurstermine online

Für alle schwimmbergeisterten Kinder haben wir noch Restplätze bei unseren August-Intensiv-Kursen und auch schon neue Termine im September online. Auf unserer Homepage könnt ihr ganz einfach Euren Platz buchen. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme bei den ASV2000-Schwimmkursen!

Sieben Meistertitel für ASV2000

Das sportliche Highlight für die Stockerauer Leistungsschwimmer ging am vergangenen Wochenende über die Bühne. An vier Tagen wurden in St.Pölten die Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen ausgetragen. Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau konnte bei starker Konkurrenz von insgesamt 50 teilnehmenden österreichischen Vereinen im Medaillenspiegel den sensationellen 7. Platz belegen. Insgesamt brachten unsere Schwimmer und Schwimmerinnen sieben Goldmedaillen, vier Silbermedaillen und eine Bronzemedaille nach Hause.

Beste Schwimmer des ASV2000 waren auch diesmal Christian und Katharina Giefing. Christian Giefing (Jg. 2008) gewann Gold über 1.500 Meter Freistil, 400 Meter Freistil, Silber über 200 Meter Freistil, 100 Meter Schmetterling sowie Bronze über 200 Meter Lagen. Im Bewerb 100 Meter Freistil musste er sich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Katharina Giefing (Jg.2010) durfte im Bewerb 200 Meter Freistil über Gold jubeln. außerdem gewann sie Gold über 200 Meter Brust, 400 Meter Freistil, 100 Meter Freistil und 200 Meter Lagen. Im Bewerb 100 Meter Schmetterling holte sie sich die Silbermedaille.

Josef Krämer (Jg. 2010) konnte nach sehr guter zweiter Vorlaufzeit im 100 Meter Brust Finale seine Zeit nochmals verbessern und holte sich damit die Silbermedaille. Im Bewerb 200 Meter Brust gewann Josef Krämer als Schnellster die Vorläufe, verbesserte im Finallauf auch nochmal seine Zeit. Leider reichte es hier dann nur für die „Blecherne“, den vierten Platz. Über 200 Meter Lagen schaffte Josef einen weiteren Finaleinzug und landete auch hier knapp hinter den Medaillenrängen auf dem vierten Platz. Im Bewerb 100 Meter Freistil wurde Josef Krämer Siebenter.

Über einen tollen Finaleinzug durfte sich auch Alena Platz (Jg. 2009) im Bewerb 400 Meter Freistil freuen. Sie verbesserte ihre Vorlaufzeit im Finallauf nochmal um zwei Sekunden und belegte schließlich Rang Sieben.

„Es waren wirklich tolle Leistungen, Respekt an alle unsere Schwimmer und Schwimmerinnen, die sich für die Österreichischen Meisterschaften qualifiziert haben und über vier lange Tage ihre Leistungen abgeliefert haben!“, zeigten sich die beiden ASV2000-Trainer Dominic Meidlinger und Christian Strambach beeindruckt. Denn die Vorbereitung war durch Corona alles andere als leicht, außerdem konnte in diesem Jahr nicht wie gewohnt ein Trainingslager abgehalten werden. „Das hat man einfach gemerkt -die Wettkampfdichte die sonst in einem normalen Jahr in Richtung Saisonende auf dem Programm steht hat gefehlt und unser Fokus lag daher auf den Landesmeisterschaften. Die Zeit zwischen Landesmeisterschaft und Österreichischer Meisterschaft war in diesem Jahr sehr knapp, es war wenig Zeit um zu regenerieren und dann abermals einen Formaufbau zu starten . So mussten wir versuchen, das Niveau zu halten, was den Kids auch durchwegs gelungen ist, auch wenn man schon gemerkt hat, dass sie einfach schon müde sind“, so das ASV2000-Trainerduo, die sich nun genauso wie die Athleten und Athletinnen auf die Sommerpause freuen.

Ergebnisse

Der ASV2000 gratuliert nochmals allen Athletinnen und Athleten zu ihren Leistungen und hofft ab September wieder auf ein „normales“ Schwimmjahr.

Restplätze für Sommerkurse

Dank der Stadtgemeinde Stockerau können wir noch weitere Kursmodule im Sommer anbieten und es gibt noch ein paar Restplätze dafür. Alle Kinder die gerne im August mit unseren erfahrenen SchwimmtrainerInnen viel Spaß im Wasser haben möchten und dabei gleichzeitig die grundlegenden Schritte zum Schwimmtechnik lernen wollen, sollten sich rasch auf unserer Homepage anmelden. Hier gibt es die genauen Termine und Links zur Kursbuchung: https://asv2000.at/schwimmkurse-stockerau-hallenbad/

Open Water Event am Stausee Ottenstein

Ein Bericht von Helmut Fitz

Nach acht Monaten ohne „Wasserberührung“ und gerade einmal sieben Schwimmeinheiten im Juni, habe ich mich von einem Freund zur Teilnahme am sieben Kilometer Open Water Event am Stausee Ottenstein am 3. Juli 2021 überreden lassen. Im Gegensatz zum letzten Mal gab es keine Covid Einschränkungen. Das hieß Bootstransfer nach Mitterreith samt „Massenstart“ (49 Teilnehmer) war möglich – endlich wieder ein Stück „alte“ Normalität 😉

Ich bin sehr froh, dass ich die Distanz bewältigt habe, aber das fehlende Training macht sich natürlich bemerkbar: zehn Prozent langsamere Pace, höhere Herzfrequenz und doch einiges mehr an benötigter Regeneration 🙂

Veranstalterhomepage

Ergebnisliste

Dritter Platz im Vereinsranking für ASV2000

Mit einer sensationellen Medaillenausbeute von insgesamt 26 Mal Gold, zehn Mal Silber und neun Mal Bronze, waren die NÖ Landesmeisterschaften 2. Teil in der Südstadt für den ASKÖ Schwimmverein Stockerau absolut ein Saisonhighlight. Der ASV2000 belegte hinter SVS Schwimmen und der Schwimmunion Mödling den dritten Platz im Medaillenspiegel, da diese beiden Vereine auch ein zahlenmässig großes Team mit vielen Kaderschwimmern und Masters bei den Bewerben am Start hatten.

Beste ASV2000-Athletin bei den Landesmeisterschaften in der Südstadt war Katharina Giefing (Jg.2010), die in ihrer Altersklasse an beiden Tagen das oberste Podest gepachtet hatte. Insgesamt elf Goldmedaillen konnte sie mit nach Hause nehmen. Gleich sechs Mal durfte auch ASV2000-Schwimmer Josef Krämer (Jg. 2010) auf das oberste Podest und stand ebenfalls bei allen seinen Starts ganz oben am Siegertreppchen. Christian Giefing (Jg.2008) steuerte fünf Mal Gold und drei Mal Silber zum Stockerauer Top-Ergebnis bei.

Die weiteren Landesmeistertitel gewannen William Elliott (Jg.2005) (obwohl er am Tag vor den Wettkämpfen zu kränkeln begann und seine Leistung nicht zu 100 Prozent abrufen konnte) über 200 Meter Freistil, Lorenz Bachner (Jg. 2006) über 200 Meter Freistil, Sowie die Staffeln über 4×100 Freistil männlich und 4×100 Lagen männlich mit den Schwimmern Bachner, Schuster, Giefing und Elliott.

Silbermedaillen durften sich folgende Stockerauer Sportler umhängen: William Elliott (400 Meter Freistil, 200 Meter Brust, 100 Meter Brust), Lorenz Bachner (100 Meter Rücken, 100 Meter Freistil), Christian Giefing (200 Meter Brust, 100 Meter Rücken, 200 Meter Lagen) und Emilia Hengstberger (100 Meter Brust, 200 Meter Brust). Über Bronze freuten sich außerdem Hannah Schuster (200 Meter Rücken, 200 Meter Schmetterling, 100 Meter Rücken), Vanessa Fechner (100 Meter Brust, 200 Meter Rücken), Alena Platz (200 Meter Rücken) und Lorenz Bachner (400 Meter Freistil). Auch die Staffeln 4×100 Meter Freistil weiblich und 4×100 Meter Lagen weiblich mit den Startern Vohryzka, Hengstberger, Schuster und Schartner gewannen jeweils die Bronzemedaille.

„Alle unsere Schwimmer und Schwimmerinnen waren bei diesem Wettkampf absolut großartig! Wir sind sehr stolz auf unser Team!“, sparten die ASV2000-Trainer Dominic Meidlinger und Chris Strambach nicht mit Lob. „In den letzten beiden Trainingswochen war eine deutliche Verbesserung der Zeiten zu sehen, und alle haben ihre Leistungen in der Südstadt nochmal bestätigt und weiter verbessert. Besonders freuen wir uns auch über die Zeiten von Sophie Vohryzka. Zwar mussten wir jedesmal zittern, ob sie mit ihrem Blutzuckerwert auch wirklich für einen Start in einem guten Bereich war. Über 400 Meter Freistil schrammte sie mit einem 4. Platz ganz knapp an einem Podestplatz vorbei. Auch Niklas Schuster – der auf Grund seines Schulwechsels fast eineinhalb Jahre Trainingspause eingelegt hatte – konnte problemlos an seine früheren Zeiten anschließen“, berichteten die beiden ASV2000-Trainer, die auch die Motivation aller ASV2000-Athleten und Athletinnen und den guten Zusammenhalt des Teams nochmals hervorheben wollen.

Ergebnisse NÖ Landesmeisterschaften 2021 2. Teil

Nach den Landesmeisterschaften stehen nun noch die Österreichischen Meisterschaften der Kinder- und Jugendklassen auf dem Programm, für die sich aus Stockerauer Sicht Josef Krämer, Lorenz Bachner, William Elliott, Alena Platz, Melissa Schartner, Hannah Schuster, Sophie Vohryzka und Emilia Hengstberger qualifizieren konnten. Der Bewerb findet von 22. – 25. Juli in St.Pölten statt.

Sieben Medaillen für Giefing-Geschwister

Beim Int. Festwochen-Meeting in St.Pölten konnte Katharina Giefing (Jg.2010) gleich sechsmal über einen Podestplatz jubeln, ihr älterer Bruder Christian Giefing (Jg.2008) gewann Silber über 100 Meter Schmetterling. Katharina Giefing katapultierte sich über 100 Meter Schmetterling auf das oberste Podest, holte Silber in den Bewerben 200 Meter Freistil und 100 Meter Rücken. Über Bronze durfte sie sich über 100 Meter Brust, 200 Meter Brust sowie 200 Meter Lagen freuen. Somit brachte der ASV2000 insgesamt 1x Gold, 3x Silber und 3x Bronze mit nach Hause.

„Nach einem etwas holprigen Start am ersten Wettkampftag – für unsere Kids war es der erste Freiluftwettkampf nach gefühlt ewiger Zeit – können wir äußerst erfolgreich bilanzieren. Unsere Athleten und Athletinnen konnten durchwegs an die Leistungen der Landesmeisterschaft anknüpfen und haben viele Schwimmzeiten weiter verbessert“, freute sich das ASV2000-Trainerteam Dominic Meidlinger und Chris Strambach. Auch die Stimmung des gesamten Teams war trotz der wechselnden Wetterbedingungen an den beiden Tagen hervorragend, alle Schwimmer des ASV2000 waren voll motiviert bei der Sache. „Besonders freuen wir uns auch für Sophie Vohryzka. Sie muss seit ihrer Diabetes-Diagnose ihr Training komplett umstellen, ständig darauf achten, dass ihre Zuckerwerte passen. Dadurch ist ein geregeltes Training derzeit nicht wirklich umsetzbar, es muss sich erst alles einpendeln. Trotzdem ist sie in St.Pölten gestartet, konnte alle Bewerbe absolvieren und hat auch lauter neue persönliche Bestleistungen erzielt. Ein Ergebnis, mit dem niemand wirklich gerechnet hat! Auch ihre Teamkolleginnen und Teamkollegen haben Sophie bei ihren Läufen angefeuert und sich mit ihr gefreut“, sind die ASV2000-Trainer stolz auf ihre Schützlinge.

Ergebnisse Festwochen-Meeting