Schwimmverein Stockerau

Allgemein, Schwimmen, Wettkampfberichte

Rekordergebnis für den ASV2000!

Beim zweiten Teil der NÖ Hallenlandesmeisterschaft in Krems setzte der ASV2000 seinen Erfolgslauf vom Langstreckenbewerb nahtlos fort: Insgesamt holte man 72 (!) Medaillen, davon 38 Mal Gold, 18 Mal Silber und 16 Mal Bronze. Mit diesem Ergebnis setzte man sich der Stockerauer Schwimmverein erstmals seit seinem Bestehen an den zweiten Platz im Medaillenranking bei NÖ Landesmeisterschaften. Nur die SU Mödling war mit 167 (80 Goldmedaillen) stärker. SVS Schwimmen landete mit „nur“ 36 Mal Gold auf dem dritten Platz der besten NÖ Vereine.

Zählt man die Medaillen von Teil 1 und Teil 2 der NÖ Hallenlandesmeisterschaft zusammen, kommt der ASV2000 – Athletik Schwimmverein Stockerau auf die unglaubliche Anzahl von 109 Mal Edelmetall!

„Die beiden Wettkampftage in Krems waren ein Wahnsinn. So viele emotionale und tolle Momente sind da auf mich eingeprasselt. Ich bin auch jetzt immer noch sprachlos, aber irrsinnig stolz auf das gesamte Team und mittlerweile fehlen echt die Superlative um das alles zu Beschreiben“, fasst Headcoach Chris Strambach das Wochenende mehr als begeistert zusammen.

Auch wenn das Lob das gesamte ASV2000 Team betrifft, sind doch einige Ergebnisse besonders vor den Vorhang zu holen: Christian Giefing (Jg.2008) konnte den Gesamtsieg in der Allgemeinen Klasse und der Jugendwertung holen. Von den 38 Goldmedaillen nahm Christian Giefing insgesamt 13 Stück entgegen, konnte bei allen seinen Bewerben und Wertungen auf das oberste Podest steigen.

Ebenfalls eine Klasse für sich war Annika Mantler (Jg.2012), die gleich acht Mal Gold abräumte und ebenfalls jeden ihrer Bewerbe dominierte. Für ihre Leistungen durfte Annika Mantler ebenfalls den Pokal für die beste Jahrgangsleistung entgegennehmen. Fünf Landesmeistertitel (Goldmedaillen) holte Juliana Strambach (Jg. 2013), ihre weiteren drei Bewerbe beendete sie jeweils mit dem zweiten Platz und somit Silber.

Für die weiteren Landesmeistertitel des ASV2000 sorgten Katharina Giefing (Jg.2010) über 100 Meter Rücken und 200 Meter Lagen; Daniel Gundtofte-Bruun (Jg.2009) über 100 Meter Freistil und 200 Meter Freistil; Josef Krämer (Jg. 2010) über 100 Meter Freistil und 200 Meter Freistil; Alena Platz (Jg.2009) über 400 Meter Freistil, 200 Meter Schmetterling und 200 Meter Freistil sowie die Staffeln 4×50 Freistil Damen mit Annika Mantler, Louisa Bader, Juliana Strambach und Lina Friedl; 4×50 Lagen Damen mit Vanessa Fechner, Katharina Giefing, Alena Platz und Annika Mantler;

„Diesmal ist wirklich Jeder und Jede über sich hinaus gewachsen, es würde aber den Rahmen sprengen, jede Leistung hier aufzuzählen. Aber es gebührt wirklich allen großer Respekt, sowohl den Jüngsten als auch den schon routinierten Schwimmern und Schwimmerinnen, was sie in Krems gezeigt haben. Denn die Bedingungen waren gar nicht so einfach – es war sehr laut und voll in der Halle, die sich in der Mittagszeit auch ziemlich aufgeheizt hat. Trotzdem zu jeder Zeit konstant hohe Leistungen abzurufen, ist sowohl körperlich als auch mental eine große Anstrengung“, so ASV2000-Trainer Chris Strambach.

Ergebnisse NÖ Hallenlandesmeisterschaft 2. Teil

Nun heißt es für die Leistungsschwimmer des ASV2000 kurz durchschnaufen und sich auf das nächste sportliche Highlight des Jahres, die Österreichischen Hallenmeisterschaften der Nachwuchsklassen Anfang März in der Grazer Auster vorbereiten. Für die Jüngeren Altersklassen steht zuvor noch der dritte Teil des NÖ Kids Cup im Stockerauer Hallenbad am 25. Februar am Programm.